Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Pastorin Liepolt verlässt Heikendorf
Lokales Plön Pastorin Liepolt verlässt Heikendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 29.12.2017
Von Nadine Schättler
Nach fünf Jahren verabschiedet sich Pastorin Simone Liepolt (52) von ihrer Kirchengemeinde in Heikendorf. Quelle: Nadine Schättler

Ihre engagierte, kreative und menschliche Art kam an. Simone Liepolt setzte sich mit Vehemenz gegen alle bürokratischen Unwegsamkeiten für die geflüchteten Menschen aus den Krisengebieten ein. Engagierte sich für junge Familien mit Kindern in der Kindertagesstätte, den Eltern-Kind-Gruppen oder der Gute-Nacht-Kirche, die sie eigens ins Leben gerufen hat. Auch die Seniorenarbeit und die Arbeit mit den Konfirmanden lagen der Pastorin immer besonders am Herzen. „Viele dieser Menschen werden mir sehr fehlen“, sagte sie.

Kurzfristig für einen Neubeginn entschieden

Auf eigenen Wunsch hatte die Pastorin sich relativ kurzfristig für einen Neubeginn entscheiden. Auslöser war der geplante Abschied von Pastor Christian Rose zum April 2018, mit dem sie vier Jahre lang in der evangelischen Kirchengemeinde Heikendorf zusammengearbeitet hat. „Wir waren ein sehr gutes Team. Er ist ein Kollege, der mir immer sehr viel Rückendeckung gegeben hat.“

Die Verabschiedung der Pastorin erfolgt am 31. Dezember im Gottesdienst der evangelischen Kirche ab 10 Uhr. Pastor Michael Szelinski übernimmt dann vorerst ihre Vertretung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Germanen-Krise beendet - Vertrag für Ascheberger Sportler

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für den TSV Germania Ascheberg: Cay-Lorenz Graf Brockdorff-Ahlefeldt und Bürgermeister Thomas Menzel unterzeichneten den neuen Pachtvertrag für den Sportplatz einschließlich des Vereinsheims, dessen Sanierung bis zum Sommer abgeschlossen werden sollen.

Dirk Schneider 28.12.2017
Plön Postseefeldmark Preetz - Wo der Kolkrabe schon balzt

Es ist ein kleiner Abenteuerausflug: Über Stock und Stein, durch Pfützen und Knicks geht es durch die Preetzer Postseefeldmark. Der Nabu Preetz-Probstei hat traditionell am Tag nach Weihnachten zu seiner Jahresabschlusswanderung durch die halboffene Weidelandschaft eingeladen.

Silke Rönnau 28.12.2017

Der Plöner Kreismeister der Frauen im Futsal wird am Freitag, 29. Dezember in Ostholstein ausgespielt. Grund: Der KFV Plön konnte nur drei Vereine zu einer Teilnahme bewegen. Ein Ausspielen in Turnierform ist nach den Statuten des SHFV erst ab vier Vereinen erlaubt.

28.12.2017
Anzeige