Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Tierwelt des Jahres auf einen Blick
Lokales Plön Tierwelt des Jahres auf einen Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 06.03.2019
Von Anja Rüstmann
Niklas Beermann, der beim Landesjugendpfarramt auf dem Koppelsberg ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolviert, präsentiert in seiner Ausstellung „Natur des Jahres“ auch die Feldlerche. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Sie ist knapp zwei Wochen in der Lounge der Evangelischen Jugend-, Freizeit- und Bildungsstelle auf dem Koppelsberg zu sehen und wandert dann für drei weitere Wochen in die dortige Kapelle. Es gibt noch eine Menge mehr „Jahreswesen“, doch Beermann hat „die rausgesucht, die ich am interessantesten finde“.

Vom Reh bis zum Schachbrett

Von der Feldlerche, dem Vogel des Jahres, stellt er ein Präparat aus, vom Wollschwein hat er Haarbüschel zum Fühlen besorgt. Es ist die gefährdete Nutztierrasse des Jahres und in Schleswig-Holstein nur noch im Tierpark Arche Warder zu finden. Das Schachbrett ist Schmetterling des Jahres, es wird seinem Namen gerecht, wie die Fotos in der Ausstellung deutlich machen. Wie Weißdorn (Arzneipflanze) und Aronstab (Giftpflanze) aussehen, wird gezeigt. Die Gemeinde Höhlenstelzmücke (Höhlentier des Jahres) oder der Bergmolch (Lurch) kommen bei uns nicht vor. Niklas Beermann widmet ihnen aber auch Plakate. Und natürlich dem Reh, dem Wildtier des Jahres. Außerdem gibt es ein kleines Quiz.

Die Ausstellung kann ohne Anmeldung besichtigt werden, der FÖJler freut sich aber auch, wenn sich beispielsweise Schulklassen bei ihm melden und er mit ihnen gemeinsam die „Jahreswesen“ erforscht. Er ist per Mail an n.beermann@koppelsberg.de für Terminabsprachen erreichbar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2017 hat die Gemeinde Rastorf ein Leitbild für die Zeit bis 2030 entwickelt, das unter anderem eine maßvolle Erweiterung der Wohnbaufläche vorsieht. Das meiste infrage kommenden Bauland hielt aber einer Prüfung nicht stand. Jetzt scheint eine Lösung in Sicht – sofern das Land mitspielt.

Anne Gothsch 06.03.2019

Heinrich von der Decken hat ein ehrgeiziges Ziel. Der Gutsverwalter von Panker möchte bis zu sechs Hektar seiner Agrarflächen in Blumenfelder verwandeln. Für sein Projekt sucht er Sponsoren und Unterstützer.

Hans-Jürgen Schekahn 05.03.2019

Mit 9:0 fertigten die Bösdorferinnen den in allen Belangen unterlegenen Lokalrivalen ab. In der Fußball-Landesliga Holstein rückt Fortuna auf Tabellenplatz vier vor, während die sieglosen Schönbergerinnen bei elf Punkten Rückstand zum rettenden Ufer wohl für die Kreisliga planen müssen.

Michael Felke 05.03.2019