Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön An der Spitze stehen jetzt Frauen
Lokales Plön An der Spitze stehen jetzt Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 15.06.2018
Von Anja Rüstmann
Die Alterspräsidentin der Ratsversammlung Gabriele Killig (rechts) verpflichtete Bürgervorsteherin Mechthilde Gräfin von Waldersee nach der Wahl per Handschlag zur neuen Plöner Bürgervorsteherin. Quelle: Dirk Schneider
Plön

 Sabrina Thode-Rothhaar (SPD) und Stephanie Meyer (Grüne) sitzen zukünftig mit auf dem Podium. „Mit drei Frauen kann das nur gut gehen“, blickte Gräfin von Waldersee in die Zukunft. Zu Beginn der Sitzung hatte ihr Vorgänger Dirk Krüger (CDU) der neuen Ratsversammlung eine glückliche Hand und Freude an der Arbeit gewünscht. „Kämpft für eine deutlich bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen“, gab er den neuen Ratsmitgliedern auf den Weg. Die Kommunalwahl im Mai beschert er Stadt Plön eine noch einmal größere Ratsversammlung durch Überhangmandate. Die CDU ist mit acht Sitzen vertreten, dazu kommen SPD (6), Grüne (5), FDP (2), FWG (2) und neu auch Linke (2).

Alle Stimmen bekam Gräfin von Waldersee bei ihrer Wahl zur Bürgervorsteherin nicht. Sie selber war es, die sich enthielt. „Das hat noch nicht einmal Adenauer gemacht“, sagte Gabriele Killig (FDP), die als ältestes Ratsmitglied die Wahl leitete. Einigkeit herrschte auch bei weiteren Personalentscheidungen. Zum 1. Stadtrat, also dem Vertreter des Bürgermeisters, wurde Thure Koll (CDU) gewählt, 2. Stadtrat ist Bernd Möller (SPD).

Den Vorsitz des Hauptausschusses übernimmt Ingo Buth (SPD), die CDU leitet mit Gernot Melzer den Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss (SteP), Inge Unbehauen (Grüne) ist neue Vorsitzende des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten, Umwelt und Tourismus (GUT).

Aber es hieß auch Abschied nehmen. Zwölf der bisherigen Ratsmitglieder sind in der neuen Wahlperiode nicht mehr dabei. Vor allem bei der CDU hat es einen großen Wechsel gegeben. Sechs CDU-Ratsfrauen und -herren sind gegangen, dazu vier von der SPD und zwei von der FWG.  Bürgervorsteherin Mechtilde Gräfin von Waldersee verabschiedete alle und überreichte Ehrenplaketten der Stadt.

Anneliese Schwalbe war 40 Jahre dabei

Mit Anneliese Schwalbe (85) geht eine Ratsfrau, die 40 Jahre dabei gewesen ist. „Bewundernswert“, sagte Gräfin von Waldersee und bat sie, sich ins Goldene Buch der Stadt Plön einzutragen. Dirk Krüger (CDU) wurde nach 15 Jahren in der Ratsversammlung verabschiedet, die letzten fünf davon als Bürgervorsteher. Thorsten Pfau (SPD) war 23 Jahre dabei. Ursula Soltau (SPD) verlässt nach zehn Jahren das Stadtparlament.Ebenfalls zehn Jahre haben Klaus Stänner (SPD), Stefan Plischka (CDU) und Rainer Dräger (FWG) mitgearbeitet. Von seinen zehn Jahren in der Ratsversammlung war Henning Höppner (SPD) fünf Jahre lang 1. Stadtrat. Stellvertreter des Bürgervorstehers war Frank Evers (FWG), der nach fünf Jahren geht, ebenso wie Jan Zender und Jens-Uwe Seligmann (beide CDU), ihre Fraktionskollegin Michaela Lindenau wirkte drei Jahre mit.


Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigenverantwortung lernen, die Umwelt schonen und zur Verkehrsentlastung vor der Schule beitragen – das sind die Anliegen des Projektes Schulexpress, das am Mittwoch an der Astrid-Lindgren-Grundschule Klausdorf startete. Um die Kinder fit zu machen, gab es ein Verkehrssicherheits-Training.

Merle Schaack 14.06.2018
Plön Landesliga Schleswig - Concordia mangelte es an Konstanz

Auf eine verkorkste Saison blickt die TSG Concordia Schönkirchen zurück. Der Oberliga-Absteiger landete in der Fußball-Landesliga Schleswig auf Platz zehn und war damit weit von der Vorgabe, eine Platzierung um Platz vier zu erreichen, entfernt.

14.06.2018

Ein Ladendieb kam in Schwentinental am Mittwoch in Polizeigewahrsam, nachdem er im Laufe des Nachmittags mehrfach bei Diebstählen im Gewerbegebiet aufgefallen war. Die Beamten prüfen nun, ob er hinter weiteren Diebstählen steckt.

14.06.2018