Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Wasserturmgebiet unter der Lupe
Lokales Plön Wasserturmgebiet unter der Lupe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.11.2018
Von Imke Schröder
Bürgermeister Lars Winter brachte seine Lupe mit, um bei dem erfolgreichen Spurensucherprojekt mit Heike Zura (KVHS Plön) und den Organisatoren Gerhard Seefluth und Ursula Dähnhardt durchs neue Buch zu blättern. Quelle: Imke Schröder
Plön

Am Freitagabend stellten die Spurensucher ihr Werk im Kreismuseum in Plön vor, in dem auch noch bis zum 9. Dezember eine Ausstellung passend zum Buch gezeigt wird.

Plöns Bürgermeister Lars Winter (SPD) brachte gleich seine eigene Lupe mit. „Das Schwierige ist ja nicht auf Spurensuche zu gehen, sondern man muss auch Spuren finden. Und das ist wunderbar gelungen.“ Er präsentierte ein Bild vom unbebauten Gebiet rund um den Wasserturm. „Das Bild habe ich bei Facebook gefunden – auch da kann man auf Spurensuche gehen.“

Zweiter Band schon in Planung

Viele Geschichten und Anekdoten stammen aus der Erinnerung der Plöner, dazu kam noch intensive Arbeit im Plöner Stadtarchiv. „Wie der Spion im Rathaus, so habe ich mich gefühlt“, sagt Hauptorganisator Gerhard Seefluth mit einem Schmunzeln. Und der Spion und seine Helfer waren erfolgreich: Erstmalig wird es zwei Bände geben. „Und zwar ohne vier Jahre Pause dazwischen. Wir sitzen schon am Schreibtisch für den nächsten Band und in einem Jahr soll der fertig sein“, sagt Organisatorin Ursula Dähnhardt.

Das Interesse an den historischen Stadtgeschichten ist ungebrochen: Das Foyer im Kreismuseum ist zur Buchvorstellung bis auf den letzten Platz gefüllt, etliche Zuhörer müssen stehen, als sie den ganz persönlichen Geschichten der Spurensucher lauschen, die diese am Abend vortragen. Den Anfang macht Marianne Kurth, die unter Tränen von ihrer Kindheit in der Klanderstraße 17 berichtet. Und von der besonderen Eigenheit ihrer Eltern, sie und ihre beiden Schwestern komplett gleich zu kleiden, was für großes Gelächter sorgte.

Das Buch ist ab sofort für 10 Euro im Museum, im Buchhandel und im Büro der Kreisvolkshochschule in der Krabbe 17 zu erwerben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön 90 Jahre Sparklub am Beek - Kassiererin macht nach 40 Jahren Schluss

Es ist 50 Jahre her, dass Evi Opp in den „Sparklub am Beek“ eingetreten ist. Zehn Jahre später übernahm sie die Aufgabe der ersten Kassiererin und behielt sie 40 Jahre lang. Jetzt sagt die 72-Jährige "Tschüs".

Astrid Schmidt 25.11.2018

Sechs deutsche Musiker, sechs niederländische Musiker, was sie außer der Musik verbindet? Plattdeutsch. Und so haben die Musiker an diesem Wochenende auf dem Plöner Koppelsberg ein Lied op platt geschrieben. Herausgekommen ist der grenzübergreifende Song „Ik will mehr“.

Imke Schröder 25.11.2018
Plön Niederdeutsche Bühne - Märchenklassiker auf Hochdeutsch

Schneewittchen, ein Märchenklassiker mit sieben heimlichen Stars: Sie heißen Schnacki, Schniefi, Fauli und Grummel und bringen mit ihrem Schabernack hinter den sieben Bergen sogar Schneewittchen aus der Fassung. Die Niederdeutsche Bühne Preetz bringt das humorvolle Weihnachtsmärchen auf Hochdeutsch.

Signe Hoppe 25.11.2018