Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Spiele erobern Schule
Lokales Plön Spiele erobern Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 07.03.2018
Von Anne Gothsch
Bei dem Detektivspiel Cluedo sind Konzentration, Kombinationsfähigkeit und Kommunikation gefragt. Quelle: Anne Gothsch

Initiiert und konzipiert hatte den Spieletag die Konrektorin Stefanie Bökenhauer, die im Vorjahr auf das Projekt „Spielen macht Schule“ aufmerksam geworden war. „Ziel dieser Initiative ist es, das gemeinsame Spielen wieder mehr in den Alltag zu integrieren und vor allem in die Familien zu bringen“, erläuterte sie. Träger des bundesweiten Projektes sind das Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen sowie der Verein "Mehr Zeit für Kinder" mit Sitz in Frankfurt. Dort hatte sich die Konrektorin mit einem detaillierten Konzept um eine Auswahl verschiedenster Spiel beworben und konnte die Jury überzeugen. „Denn nach den Sommerferien war es wie Weinachten. Große Pakete mit insgesamt mehr als 50 Spielen kamen hier an, auch Bau- und Experimentierkästen“, berichtete die Lehrerin. Den Gegenwert der gestifteten Sammlung schätzt sie auf mehr als 2500 Euro.
„Damit uns dieser Schatz so lange wie möglich erhalten bleibt, haben wir umgehend stabile Kisten und Kästchen besorgt, um kleine Spielfiguren, Karten und anderes Zubehör sicher zu verwahren“, so Stefanie Bökenhauer.
Auch im Kunstunterricht wurde der Spieletag vorbereitet: Die Schüler gestalteten Plakate zu einzelnen Spielen mit den wichtigsten Informationen wie Anzahl der Mitspieler, Dauer und empfohlenes Alter, die am Spieletag zur Orientierung dienten.
Von dem Tag selbst waren dann Schüler, Eltern und Lehrer so begeistert, dass die Aktion künftig möglichst jedes Jahr stattfinden soll. „Denn damit lassen sich umfangreiche Lernziele verfolgen, etwa Kommunikation untereinander, soziales Miteinander, logisches Denken, Geschicklichkeit, Regeln lesen, verstehen und umsetzen und nicht zuletzt: Alles wieder ordentlich einräumen“, meinte Stefanie Bökenhauer schmunzelnd.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 Die Prasdorfer Initiative für einen Halt von Hein Schönberg in der Bahnhofstraße hat auch aus Probsteierhagen Zulauf. Für Donnerstagabend laden die Prasdorfer zum Treffen ein. Die Probsteierhagener Gemeindevertreter bekräftigen ihr Votum für die Lindenstraße. Jüngste Idee: zwei Haltepunkte.

Thomas Christiansen 07.03.2018

Im Sommer 2016 installierte die Stadt Lütjenburg sieben Überwachungskameras an Stellen, wo Randalierer immer wieder zuschlugen. Nun sind sie auf Druck des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) wieder entfernt worden. Dabei lieferten die Kameras nützliche Bilder.

Hans-Jürgen Schekahn 06.03.2018

Seit dem plötzlichen Tod des ehemaligen Inhabers vor gut einem Jahr halten sich hartnäckig Gerüchte, das Hotel Rosenheim im Schwentinentaler Ortsteil Raisdorf würde bald dicht machen. „Das stimmt nicht“, sagt Sigrid Svensson, die mit dem gleichen Team wie bisher weitermachen will.

Merle Schaack 06.03.2018
Anzeige