Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Steinwurf auf fahrenden Zug
Lokales Plön Steinwurf auf fahrenden Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 19.09.2018
Von Imke Schröder
Ein Steinwurf demolierte die Scheibe eines Triebwagens sehr. Quelle: Thorsten Geil (Symbolbild, Archiv)
Preetz

Gegen 21.00 Uhr setzte sich ein Zug vom Preetzer Bahnhof in Richtung Ascheberg in Bewegung. Als der Triebwagen kurze Zeit später die Walter Ebolt Brücke passierte, schlug ein Stein, den ein unbekannter Täter vermutlich von der Brücke geworfen hatte, in der Frontscheibe des Triebwagens ein. Da der Stein die Scheibe nicht durchschlug, wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Der Zugführer entschied sich dazu, keine Vollbremsung einzuleiten und setzte seine Fahrt zum nächsten Bahnhof fort.

Polizei sucht Zeugen

Die vom Bahnhof ca. 1,7 km entfernte Walter Ebolt Brücke in Preetz ist eine reine Fußgängerbrücke und verbindet den Zappenweg mit der Zuwegung zum "Strandbad Lanker See".

Die Kriminalpolizei in Plön hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen zur Tatzeit auf der Brücke oder in deren Nähe beobachtet haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 04522 5005201.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach mehreren Stromausfällen im Kreis Plön in den vergangenen Wochen hat die Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) jetzt entschieden, die Erneuerung von rund 1000 Meter Stromkabel in der Gemeinde Probsteierhagen vorzuziehen. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen mit den Bauarbeiten beginnen.

Thomas Christiansen 19.09.2018

Passend zur Kampagne Stadtradeln hat die Stadt Preetz ein Förderprogramm für Lastenfahrräder und Lastenpedelecs aufgelegt. Anträge können ab sofort eingereicht werden. Der erste Antrag liegt bereits vor.

Anne Gothsch 19.09.2018
Plön Wer macht mit im Beirat? - Senioren haben wieder die Wahl

Knapp 3000 Einwohner in Plön sind über 60 Jahre alt. Der Seniorenbeirat setzt sich für ihre Belange ein. Nach fünf Jahren Amtszeit ist der aktuelle Beirat auf drei Mitglieder geschrumpft. Renate Hähnel-Gloe, Roswitha Vollmann und Hans Rost stemmen die Aufgaben. Am 23. Oktober sind Neuwahlen.

Anja Rüstmann 18.09.2018