Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Kein neuer Schulhof nach den Ferien
Lokales Plön Kein neuer Schulhof nach den Ferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 13.07.2018
Von Thomas Christiansen
Heino Schnoor (links) löst Mattias Gnauck als Verbandsvorsteher im Schulverband Probstei-West ab. Quelle: Thomas Christiansen
Anzeige
Probsteierhagen

Seit vielen Jahren wünschen sich Eltern, Schüler und Lehrer eine Neugestaltung des tristen und weitgehend asphaltierten Schulhofs und hatten dafür Aktionen gestartet und Spenden gesammelt. Im Oktober 2016 beschloss der Verband im Haushalt 110.000 Euro für die Neugestaltung. Im Mai 2017 bewilligte die Aktivregion Ostseeküste die erhofften Zuschüsse für das Projekt in Höhe von rund 50.000 Euro, dann begann das Warten auf den Zuwendungsbescheid des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in Flintbek. Der kam erst im Februar 2018 und der Schulverbandsvorsteher, der Prasdorfer Bürgermeister Matthias Gnauck, und Schulleiterin Margret Hügel kündigten an, der Schulhof werde in den Sommerferien unter anderem eine Sand-Spiel-Landschaft mit Findlingen und einen Klettergarten zwischen den vorhandenen Bäumen sowie eine Balancier- und eine Boulder-Arena erhalten.

Firmen lehnten Auftrag ab

Doch auf die Ausschreibung haben drei Firmen gar nicht reagiert, drei haben wegen zu vieler Aufträge abgelehnt, berichtete Gnauck am Donnerstag. Das Amt Probstei hat inzwischen eine Fristverlängerung für die Fördermittel beantragt. Die Firmen sollen erneut angeschrieben werden, ob sie in den Herbstferien tätig werden könnten. Hügel meinte, notfalls müssten die Arbeiten auch während des Schulbetriebs weitergehen.

Gnauck schlug einen Ortstermin mit Amt und Planerin nach den Sommerferien vor, doch der Steiner Bürgermeister Peter Dieterich und Hügel drängten auf einen Termin in der kommenden Woche. „Dieses Thema ist ganz, ganz wichtig. Die Eltern engagieren sich seit Jahren dafür und es kommt nicht voran“, erklärte Hügel.

Zuvor erhielt Gnauck bei der Wahl nur fünf, der von Amtsvorsteher Wolf Mönkemeier vorgeschlagene Fahrener Bürgermeister Heino Schnoor acht Stimmen. Die Dörfergemeinschaftsschule in Probsteierhagen hat rund 200 Schüler.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend gibt es etwas zu feiern in der St.-Michaelis-Kirche: Die Becker-Orgel wurde auf den Tag genau vor einem halben Jahrhundert eingeweiht. Zeit für ein Jubiläumskonzert - auf einem ganz besonderen Instrument mit spanischem Flair.

Marco Nehmer 13.07.2018

„Es gehört zu den Spielregeln der Demokratie, dass man demokratisch gefällte Entscheidungen akzeptieren muss“, sagte Thomas Hansen, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Der Austritt von Peter Sönnichsen aus der Fraktion war Thema der Fraktionssitzung am Mittwoch.

Anja Rüstmann 13.07.2018
Plön Bürgermeister Tade Peetz - "Ich will mehr verbinden als trennen"

Seit Anfang Juni ist Tade Peetz (CDU) neuer Bürgermeister in Heikendorf. Der 44-Jährige kommt aus Oeversee bei Flensburg, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Im Interview spricht er über sein neues Amt, seine Herzensprojekte, und den Herrn Bürgermeister als Lehrer.

Merle Schaack 13.07.2018
Anzeige