Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Rettungsaktion für Rehkitze
Lokales Plön Rettungsaktion für Rehkitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 02.06.2017
Von Anne Gothsch
Zur großen Freude aller Beteiligten konnten bei dieser Aktion insgesamt vier Rehkitze in Sicherheit gebracht werden. Nach einem zweiminütigen Fototermin bringt Finn Rüscher das erste gefundene Jungtier schnell in Sicherheit. Quelle: Anne Gothsch

„Das war ein großer Erfolg und hat richtig Spaß gemacht“, freute sich Jagdpächter Stefan Velfe. Gemeinsam mit seinem Pachtkollegen Heiko Timm und seiner Schwester Kathrin hatte er die Absuchaktion in Absprache mit dem Landwirt initiiert, unter anderem mit einem spontanen Aufruf in einer WhatsApp-Gruppe.
Während auf der ersten Wiese „nur“ eine Ricke erschrocken davoneilte, wurden die Helfer auf der zweiten Wiese gleich zwei Mal mit dem Anblick eines niedlichen Rehkitzes belohnt. Gut verborgen lag es jeweils mitten im dichten, fast hüfthohen Gras und rührte sich trotz der vielen „Fremdlinge“ nicht vom Fleck.

Fluchttrieb kommt erst in der dritten Woche

„Das Kitz dürfte vielleicht zehn, 14 Tage alt sein und hat noch keinen Fluchttrieb entwickelt. Das passiert erst so etwa ab der dritten Woche“, erklärte der Jäger. Mit geübten Griffen deckte sein Kollege das verängstigte Jungtier mit einem Grasbüschel ab und nahm es auf, um es zum benachbarten Waldstreifen jenseits des Zauns zu bringen. Dort werde sich die Rehmutter, wenn wieder Ruhe eingekehrt sei, um ihr Junges kümmern, versicherte Velfe und zeigte auf die tatsächlich in sicherer Entfernung stehende Ricke, welche die Szenerie genau beobachtete.

Am Abend setzte ein kleinerer Trupp die Suche auf anderen Wiesen fort und konnte zwei weitere Kitze in Sicherheit bringen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie kamen mit Inlinern, aber auch mit Rollern, Skate- und Longboards sowie Einrädern. Etwas mehr als 1700 Schüler von 22 Schulen strömten am Freitagmorgen zum Schönberger Strand, wo um 9 Uhr an der Seebrücke der erste Lauf zum 16. Baltic Skating startete.

Thomas Christiansen 02.06.2017

Dieser Bus fährt auf Laboe ab. Seit Donnerstag setzt die KVG in ihrem Netz einen großen Gelenkbus ein, den eine Interessengemeinschaft aus 14 selbständigen Unternehmern sowie dem Tourismusbetrieb Laboe von Karen Nielsen als „Imageträger“ für den Ort gestalten ließ.

Thomas Christiansen 02.06.2017

Mit dem Titel Deutscher Meister können sich nicht viele Lütjenburger schmücken. Annika van Riesen (17) und Lisa Schwartz (18) können es. Sie lieferten in ihrer Kategorie die beste Arbeit Deutschlands beim 64. Europäischen Wettbewerb ab.

Hans-Jürgen Schekahn 01.06.2017
Anzeige