Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Signal für eine Schwimmhalle
Lokales Plön Signal für eine Schwimmhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 24.10.2018
Von Astrid Schmidt
Die Laboer Schwimmhalle hat hohe Betriebskosten. In Schönberg schreckt das die Ortspolitiker im Hinblick auf eine neue gemeinschaftliche Schwimmhalle für die Probstei nicht. Quelle: Astrid Schmidt
Schönberg

Der Standort Schönberg in Verbindung mit dem Schulzentrum wäre dabei wünschenswert, aber nicht Voraussetzung, hieß es in dem Gremium. Das sind die zwei Kernpunkte des Beschlusses, der gleichzeitig allen anderen Gemeinden ein Signal sein soll, dass Schönberg als größte Probstei-Gemeinde Verantwortung übernimmt.

Einig waren sich alle: „Schönberg will ein Zeichen für alle beteiligten Gemeinden setzen und vorangehen“, betonte der Planungsausschussvorsitzende Jürgen Cordts (EIS). Für Bürgermeister Peter Kokocinski ist dies eine „politische Entscheidung“. „Es ist wichtig, dass unsere Kinder hier schwimmen lernen können. Wir entscheiden, was wir uns leisten wollen“, sagte Kokocinski.

Für die Einwohnerinitiative Schönberg (EIS) fällt die Entscheidung ganz klar aus: „Wir müssen in unsere Jugend investieren“, betonte Horst Bünning. Die SPD bezeichnet eine solche Beteiligung als Investition in den Wohn- und Lebensstandort Schönberg, „ein Stück Ortsmarketing“, so Klaus Stelck (SPD). Da sei der Standort Schönberg durchaus „charmant und eine schöne Abrundung des Schulzentrums".

In einem aktuellen und noch nicht öffentlichen Papier zur Standortbetrachtung wird auf die Synergien verwiesen, die eine solche Halle in der Nähe von Schulen hat. Annett Schwab (EIS) wies auf eine mögliche Kooperation der Schulträger Schulverband Probstei und Kreis Plön als Träger eines solchen Lehrschwimmbades hin. So sei eine Trägerschaft des Schulverbandes durchaus eine Alternative zum Zweckverband, heißt es in dem jetzt verabschiedeten Beschluss.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fotografin Franziska Ostermann gibt auf Gut Wittmoldt mit ihrer ersten Soloausstellung Einblicke in ihre Arbeit. Die Schwentinentalerin hat kürzlich ihren Master im Fachbereich Fotografie der Muthesius Kunsthochschule Kiel erworben. Zu sehen sind großformatige Doppelporträts und Fotomontagen.

Signe Hoppe 24.10.2018

"Seit sechs Wochen wird bei uns in der Breslauer Straße der Müll nicht mehr abgeholt", beschwert sich Anwohner Jörg Schröder. Dass der Müll liegen bleibt, liegt vor allem an der schlechten Parksituation dort. Falschparker blockieren die Zufahrtswege und Wendeplätze der Müllabfuhr.

Sebastian Ernst 24.10.2018

Ein Poller könnte zum Zankapfel auf der Fahrradstraße im Scharweg zwischen Kiel und Schönkirchen werden. Während die Initiative „Fahrradfreundlicher Scharweg“ das Ende der Durchfahrt für Autos fordert, ist die Gemeinde Schönkirchen skeptisch.

Nadine Schättler 24.10.2018