Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Gewerbegebiet kann gebaut werden
Lokales Plön Gewerbegebiet kann gebaut werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 06.11.2018
Von Nadine Schättler
Für die Erweiterung des Gewerbegebietes in Schönkirchen setzte die Gemeindevertretung den Startschuss. Quelle: Nadine Schättler
Schönkirchen

Nur die Grünen konnten ihre kritische Haltung gegenüber dem Großprojekt mit einer Nutzfläche von etwa 10,5 Hektar für die Ansiedlung weiterer Betriebe in Schönkirchen nicht ablegen. In der Vergangenheit hatten sie sich für den Erhalt eines Biotops und zuletzt für die Festsetzung einer gewissen Anzahl von Gründächern im B-Plan stark gemacht. „Wir sind mit der Planung nicht einverstanden“, erklärte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Mareike Otten.

Europaweite Ausschreibung

Schönkirchens Bürgermeister Gerd Radisch setzte auf einen raschen Abschluss des Verfahrens, um weitere Verzögerungen zu vermeiden. Dass die Grünen gegen die Planungen stimmten, sah er entspannt: „Es ist ihr gutes Recht. Wir haben innerhalb der Gemeindevertretung eine sehr sachorientierte und konzentrierte Arbeitsweise.“ Jetzt soll die europaweite Ausschreibung für Gewerbegebiet in die Wege geleitet werden. Im Frühjahr 2019 könnte mit der Erschließung des Gebietes begonnen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit acht Jahren gibt es die Fahrradstraße im Schwebstöcken in Preetz. Doch viele Autofahrer kennen die Regeln nicht. Nachdem sich Radfahrer bei der Stadtverwaltung beschwert und brenzlige Situationen geschildert hatten, beschlossen Stadt und Polizei eine gemeinsame Kontrolle.

Silke Rönnau 06.11.2018

Seit 22 Jahren liefern die beiden Anlagen des Windparks Fiefbergen Strom. Jetzt hoffen die Eigentümer auf ein Repowering, doch weil die damals beim Bau direkt daneben verlangte Ausgleichsfläche heute als Wald gilt, sind die Flächen nicht mehr für Windkraftnutzung vorgesehen.

Thomas Christiansen 06.11.2018

In der Frauen-Oberliga hatte der TSV Klausdorf beim 4:0-Erfolg gegen TuRa Meldorf keine Mühe. Der TSVK hat mit drei Punkten Vorsprung als Spitzenreiter die Herbstmeisterschaft zwar fest im Blick, doch an den letzten beiden Hinrunden-Spieltagen warten noch dicke Brocken auf die Klausdorferinnen.

Michael Felke 06.11.2018