Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Amtsbus in der Sackgasse
Lokales Plön Amtsbus in der Sackgasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 26.09.2018
Von Nadine Schättler
Vineta-Fahrer Olav Rosenbusch fährt die Gäste mit dem Ortsbus vorübergehend kostenlos durch Schrevenborn. Quelle: Nadine Schättler
Heikendorf

 Zum 25. September lief die befristete Erlaubnis für die erweiterte Linie 119 der Verkehrsbetriebe Kreis Plön GmbH (VKP) aus. „Wir bedauern diese Entscheidung, bitten aber um Verständnis, dass wir aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen keine andere Möglichkeit haben“, schreibt die VKP in einer Fahrgastinformation, die sie am Morgen des 26. Septembers an allen Haltestellen der Amtsbus-Linie aufgehängt hatte.

Hinter den Kulissen tobt schon länger ein komplizierter Rechtsstreit um Konzessionen zwischen der VKP als öffentliches Unternehmen des Kreises Plön und dem Privatunternehmen Vineta. Vineta-Chef Jürgen Ubben kritisiert das Konzept der VKP mit dem Zwei-Stunden-Takt: „Die Linie braucht ein positiveres Image und eine höhere Taktung, damit sie attraktiv genug ist.“ Für sein Konzept mit einem Elektrobus, einer 40-Minuten-Taktung und einer App fordert er mehr Planungszeit. Die Landeshauptstadt Kiel als Genehmigungsbehörde hat dafür wenig Verständnis. „Gründe, warum der Verkehr durch Vineta nicht aufgenommen werden kann, sind nicht ersichtlich.“

Vorübergehend bietet Vineta jetzt nach der Freistellungsverordnung des Personenförderungsgesetzes einen kostenlosen Ersatzverkehr mit einem Sechs-Sitzer an. Plöns Landrätin Stephanie Ladwig begrüßt das Handeln des Unternehmens: „Es ist auch unser Ansatz, dass sich alle Beteiligten für ein reibungsloses Aufrechterhalten des Angebots einsetzen.“ Ob es einen nahtlosen Übergang bis zum Betrieb der neuen Vineta-Linie geben wird, ist unklar. Ubben wollte sich dazu nicht äußern.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Asphaltierungsarbeiten - Steinbergweg vier Tage voll gesperrt

Nach 14 Monaten Bauzeit ist es fast geschafft, die Bauarbeiter im Steinbergweg verabschieden sich Anfang Oktober von den Anliegern und den Bewohnern in Plön-Ost. Doch es wird noch einmal zu Behinderungen kommen. Grund ist eine Vollsperrung in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag, 4. bis 7. Oktober.

Anja Rüstmann 26.09.2018
Plön Lütjenburger Steingarten - Bingobär lobt das Eiszeitmuseum

Es sah öde aus in der Eiszeit in Norddeutschland, die vor 100000 Jahren begann und vor 12000 Jahren endete. Wo das Wasser aus den Gletschern floss, entwickelte sich eine Landschaft mit Geröll und markanten Pflanzen. Das Eiszeitmuseum zeigt in einem neuen Steingarten, wie es damals aussah.

Hans-Jürgen Schekahn 26.09.2018

Die Südmole im Laboer Hafen muss dringend saniert werden. 2016 hatten Tauchuntersuchungen großflächige Durchrostungen an den Spundwänden festgestellt. Eine erste Konzeptidee zur Sanierung schlägt jetzt unter anderem einen neuen Liegeplatz für den Rettungskreuzer „Berlin“ am Kopf der Mole vor.

Thomas Christiansen 26.09.2018