Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Plön verwandelt sich einen Tag in Plune
Lokales Plön Plön verwandelt sich einen Tag in Plune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 06.06.2018
Von Anja Rüstmann
Bereits zum siebten Mal findet am Sonntag der Slawen- und Wikingertag in Plön statt. Quelle: Kreismuseum
Plön

Die dortige slawische Siedlung wurde Plune genannt und ist die Keimzelle des heutigen Plöns. Rund 50 mittelalterliche Darsteller werden rund um das Kreismuseum erwartet. „Das wird kein Mittelaltermarkt, sondern ein Lager, das authentisch in frühere Zeiten Einblick geben soll und hauptsächlich jüngeren Besuchern die Lebensweise von damals vermittelt“, erklärt Jörn Kruse. Organisiert wird der Slawen- und Wikingertag von der Plöner Darstellergruppe „Castrum Plune“. Unterstützung bekommen sie von Sachsen, Holsten sowie Wikingern aus Schleswig und Slawen aus Wismar.

Jüngere Besucher dürfen ins Kettenhemd schlüpfen

Für die Besucher gibt es einiges zu entdecken. Auf der Museumswiese entsteht ein Zeltlager, in dem Handwerker und Händler ihrer Arbeit nachgehen. Der Schmied Jens-Peter Buckmann aus dem Burgvolk zu Wittorf zeigt zum Beispiel seine Kunst. Silke Raichle wird Uhu „Susi“ und einen weiteren Greifvogel mitbringen. Von der Wollverarbeitung bis hin zur Waffenschmiedekunst wird vieles gezeigt. Wer möchte, kann sich im Bogenschießen und Beilwerfen versuchen. Kettenhemden und Ausrüstungsteile stehen für die jüngeren Besucher bereit, die sich entsprechend ausstaffiert fotografieren lassen wollen. Im Kreismuseum können Kinder zusammen mit Museumsleiterin Julia Meyer ab 12 Uhr ihr eigenes slawisches Gefäß töpfern.

Für 11 Uhr ist ein Training der Schaukampfgruppe geplant. Um 14 Uhr wird eine „Sklaven-Karawane“ nach einem Umzug durch die Fußgängerzone auf dem Marktplatz ankommen. Hier wird eine mittelalterliche Szene nachgespielt. Um 15 Uhr gibt es als besonderes Spektakel eine Vorführung der Plöner Schaukampftruppe.

Der Eintritt zum Slawen- und Wikingermarkt und auch ins Museum ist frei, über Spenden für die Museumsarbeit freuen sich die Organisatoren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Aufstiegsrunde Landesliga - Aufstieg des TSV Plön unwahrscheinlich

Ein Debakel erlebte der TSV Plön im zweiten Aufstiegsspiel zur Landesliga. Die Plöner unterlagen dem Büchen Siebeneichener SV mit 0:4 und haben vor dem letzten Spiel bei IF Stjernen Flensborg nur noch theoretische Chancen, den Aufstieg zu schaffen.

06.06.2018

Das ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Kleingarten. Börnie Larsen (54) pflegt intensiv Blumen- und Gemüsebeete auf einer Fläche, die nicht einmal so groß ist wie eine Garage. Das Idyll an der katholischen Kirche dürfte der kleinste Garten der Stadt Lütjenburg sein.

Hans-Jürgen Schekahn 06.06.2018
Plön Jugendlicher Schläger - Juristen kritisieren Klaus Schlie

Als „lächerlich“ hatte Klaus Schlie das Urteil gegen einen 16-jährigen Kieler bezeichnet, der im September den Preetzer Polizisten Nico Skrotzki geschlagen und verletzt hatte. Der Präsident des Kieler Amtsgerichts, Torsten Block, verteidigt die Entscheidung und erklärt das Urteil.

Anja Rüstmann 05.06.2018