Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Stolper kommen um Beitrag nicht herum
Lokales Plön Stolper kommen um Beitrag nicht herum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 25.10.2018
Von Sven Tietgen
Auch für die Sanierung des maroden Wiesenwegs werden die Anwohner zur Kasse gebeten. Quelle: Sven Tietgen
Stolpe

Für die Bezahlung bietet die Gemeinde den Anrainern auch Verträge an, mit denen die jeweiligen Forderungen auf Basis von geschätzten Baukosten abgestottert werden können. Bürgermeister Holger Bajorat machte gleich zu Beginn der Sitzung vor rund 30 Zuhörern am Mittwoch klar, dass die Gemeinde auf die Anwendung der Straßenausbaubeitragssatzung nicht verzichten kann. Wie teuer die Sanierung wird, soll ein Ingenieurbüro ermitteln. Das gesamte Verfahren werde aber transparent und bürgerfreundlich laufen, versprach der Gemeindechef. Die von der Gemeinde beauftragte Beraterfirma Gekom stellte in der Sitzung die Wege vor, wie die Baukosten minimiert und welche Anteile von den Grundstückseigentümern zu zahlen sind.

Kanalsanierung wird nicht auf Anlieger umgelegt

So soll die Sanierung der als Haupterschließungsstraßen klassifizierten, rund zwei Kilometer langen Verbindungen zusammen mit der Erneuerung der Schmutz- und Regenwasserkanalisation zu einem Verfahren gebündelt werden. Die Sanierung der Kanäle wird nicht auf die Anlieger umgelegt, erläuterte Gekom-Vertreter Reimer Steenblock. Die Grundstückseigner können die für sie berechneten Kosten nach Ende des Bauprojekts sofort bezahlen oder über einen sogenannten Verrentungsvertrag langfristig abtragen. Für Rentner mit geringem Einkommen gibt es die Möglichkeit, den Anteil als Schuld im Grundbuch einzutragen.

Baubeginn frühestens 2020

Der Start der Bauarbeiten wird aber noch eine Weile dauern. Frühestens 2020 können die Baumaschinen anrücken. Otto Meyer forderte, die Gemeinde sollte doch das in zwei Jahren geplante Finanzausgleichsgesetz abwarten. Der Bürgermeister widersprach, das Land könne für die insgesamt 1100 Gemeinden gar nicht genug Geld bereit stellen.

Lesen Sie hier alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Fußball-Verbandsliga Ost - Nils Fischer – Vom Torwart zum Stürmer

Bereits seit Wochen verfolgt den Verbandsligisten TSV Plön ein scheinbar nicht enden wollendes Verletzungspech. Betroffen sind fast ausschließlich die Offensivkräfte. Den Plönern sind die Angreifer ausgegangen, nicht aber die Ideen. Kurzerhand wurde Torwart Nils Fischer als Sturmspitze installiert.

Michael Felke 25.10.2018

Studenten der Kieler Muthesius Kunsthochschule machen gemeinsame Sache mit der Gemeinde Mönkeberg: Sie entwickeln Ideen für ein neues Strand-Konzept. Im Rahmen der geplanten Ortskernentwicklung startete jetzt ein Kooperationsprojekt mit rund zehn Studenten des Fachbereiches Raumstrategie.

Nadine Schättler 25.10.2018

Die Sanierung der B76-Brücke über den Kleinen Plöner See wird nicht im November fertig. Den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) oder die Baufirma trifft keine Schuld. Ein Zulieferer hat es nicht geschafft, Bauteile wie geplant zu liefern. Über Winter wird die Baustelle eingestellt.

Anja Rüstmann 25.10.2018