2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Mönkeberg bekommt weiter Kieler Wasser

Trinkwasserversorgung Mönkeberg bekommt weiter Kieler Wasser

Das Mönkeberger Trinkwasser kommt für weitere 20 Jahre aus Kiel. Am Mittwoch unterschrieben Bürgermeister Jens Heinze und Stadtwerke-Kiel-Vorstand Jörg Teupen den neuen Vertrag, der bis Ende 2037 läuft. Überlegungen der Gemeinde, die Wasserversorgung selbst zu übernehmen, sind damit vom Tisch.

Voriger Artikel
Abwehr des TSV Plön ist das Prunkstück
Nächster Artikel
B 430 war wegen Küchenbrand gesperrt

Mönkebergs Bürgermeister Jens Heinze (links) und Jörg Teupen, Stadtwerke-Vorstand Technik und Personal, stießen mit Kieler Leitungswasser auf die kommenden 20 Jahre der Zusammenarbeit an.

Quelle: Merle Schaack

Kiel/Mönkeberg. Bereits seit 1963 versorgen die Stadtwerke Kiel Mönkeberg mit Trinkwasser. Der Konzessionsvertrag erlaubt den Stadtwerken, Straßen, Wege, Plätze und sonstige Verkehrsflächen in Mönkeberg zu nutzen, um die rund 4200 Einwohner mit Trinkwasser zu versorgen. Dazu unterhält der Energieversorger aktuell etwa 40 Kilometer Versorgungs- und Transportleitungen. Der alte Konzessionsvertrag war nach fünf Jahren Ende 2017 ausgelaufen.

"Wir fühlen uns gut versorgt und sind deshalb von der Idee, die Konzession anderweitig zu vergeben oder die Wasserversorgung selbst zu übernehmen abgerückt", sagte Mönkebergs Bürgermeister Jens Heinze. Stadtwerke-Vorstand Jörg Teupen freute sich über das Vertrauen. "Es macht Sinn, langfristig zu planen. So können wir das Netz gut entwickeln."

Auch bei aktuellen Bauarbeiten sind die Stadtwerke, die für die Wasserkonzession jährlich rund 40000 Euro an die Gemeinde zahlen, eingebunden. Gerade werden in der Bakensiedlung die Abwasserleitungen saniert. Im Zuge dieser Arbeiten tauschen die Stadtwerke ebenfalls ihre Wasser- und Stromleitungen aus. "So müssen wir später nicht alles wieder aufreißen und die Bürger erneut mit Baustellen belasten", sagte Heinze.

Insgesamt sei das Leitungsnetz in Mönkeberg aber in einem "sehr guten Zustand", so Teupen.

Bereits im vergangenen Jahr verlängerten Mönkeberg und die Stadtwerke Kiel die Strom- und Erdgaskonzessionen bis Ende 2021.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Merle Schaack
Volontärin

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3