Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Björn Demmin steht jetzt an der Spitze
Lokales Plön Björn Demmin steht jetzt an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 24.07.2018
Von Silke Rönnau
Bürgermeister Björn Demmin (links) hat den Vorsitz im Verein Schusterstadt Preetz übernommen, Axel Peters-Leber wurde zum zweiten Stellvertreter gewählt. Der Posten des ersten Stellvertreters konnte nicht besetzt werden. Renate Weltrowski wurde als Schriftführerin in ihrem Amt bestätigt. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

Vorgänger Jörn Martensen und seine beiden Stellvertreter Olaf Horn und Addy Grothkopf hatten schon rechtzeitig angekündigt, sich nach jahrelanger Vorstandsarbeit zurückziehen zu wollen. Doch es fand sich niemand für den Posten des ersten Stellvertreters. Zweiter Stellvertreter wurde Axel Peters-Leber. Renate Weltrowski wurde zur Schriftführerin wiedergewählt, Susanne Dopierala als Schatzmeisterin komplettiert den Vorstand.

Sommertheater: Zusage kam zu spät

Zuvor hatte Martensen eine positive Bilanz gezogen:  Fischabtrieb, Pflanzenmarkt und Schusterfest seien gut  angenommen worden. Das eigentlich geplante Wehrbergfest musste dagegen aus organisatorischen Gründen ausfallen. Ebenso wie die Übertragung des Sommertheaters aus Kiel. Im vergangenen Jahr hatte die auf einer Großbildleinwand gezeigte Oper Turandot noch für einen vollen Marktplatz gesorgt. „Wir hatten frühzeitig angefragt“, betonte Martensen. Doch Kiel habe sich sehr bedeckt verhalten und erst sehr spät die Zustimmung gegeben. „Das war zu spät, um Sponsoren zu werben“, verwies Martensen auf die Kosten von rund 20 000 Euro. Man hoffe, dass es im kommenden Jahr wieder klappe, und wolle dafür auch den Erlös des Fischabtriebs nutzen.

Knapp 30.000 Übernachtungen

Thomas Wick, selbst Anbieter von Ferienwohnungen in der Alten Musikschule, hatte sich die Mühe gemacht, alle im Verein organisierten Betriebe nach Übernachtungszahlen für 2017 abzufragen. In 29 Ferienwohnungen, einem Ferienhaus und zwei Hotels sowie auf den beiden Campingplätzen seien insgesamt 29 725 Übernachtungen gezählt worden. Anhand von Statistiken zur Wertschöpfung könne man von einem Gesamtumsatz von 2,3 Millionen Euro ausgehen. Sicherlich sei davon einiges nach Kiel oder ins Umland abgeflossen, aber viel bleibe auch in der Stadt Preetz. „Man muss überlegen, ob man weiter vor sich hindümpeln oder sich neue Ziele setzen will, um die Übernachtungskapazitäten zu erhöhen“, forderte Wick.

Das Thema müsse in den politischen Gremien beraten werden, meinte Demmin: „Mit dem Geld, das bisher zur Verfügung gestellt wurde, wird sich marketingmäßig nicht viel bewegen lassen.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor der geplanten Sanierung des Raisdorfer Freibades formiert sich der Freibadverein in Schwentinental neu: Mit konstruktiven Ideen und offenen Gesprächen wollen die Mitglieder zukünftig den Sanierungsprozess begleiten.

Nadine Schättler 24.07.2018

Obwohl das Frauenfußballfinale des Plöner Kreispokals zwischen dem SV Fortuna Bösdorf und dem TSV Schönberg bereits im Mai mit 4:3 nach Elfmeterschießen zugunsten der Schönbergerinnen ausging, erklärte das Verbandsgericht nun die Fortuna nachträglich zum Pokalsieger des KFV Plön.

23.07.2018

Ein 90-Jähriger hat sich erfolgreich gegen einen Trickbetrüger gewehrt, der ihm auf dem Marktplatz in Preetz Geld aus dem Portemonnaie stehlen wollte.

Silke Rönnau 23.07.2018