Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Geschäftsführerin hat Jüngere im Visier
Lokales Plön Geschäftsführerin hat Jüngere im Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 19.02.2019
Von Anne Gothsch
Jill-Tatjana Gibson ist seit Anfang Februar die neue Geschäftsführerin des Vereins Schusterstadt Preetz, dessen Hauptaufgabe in der Wirtschafts- und Tourismusförderung besteht. Quelle: Anne Gothsch
Preetz

Die junge Frau hat am Berufsbildungszentrum eine sozialpädagogische Ausbildung absolviert und studiert momentan im 4. Semester Multimedia Produktion an der Fachhochschule in Kiel. Auf die Frage, weshalb sie sich auf diese Stelle beworben hat, antwortet die 21-Jährige: „Da ich sehr gern in Preetz lebe, hat es mich gereizt, mich neben dem Studium selbst aktiv einbringen zu können, um die Vorzüge der Stadt noch stärker herauszustreichen und sowohl Einheimische als auch Tagesgäste und Touristen noch mehr als bisher darauf aufmerksam zu machen.“

Schon während ihrer Ausbildung habe sie sich ich am liebsten um Aufgaben oder Projekte gekümmert, mit welchen sie anderen eine Freude machen konnte. Das passe sehr gut zu ihrer neuen Aufgabe, meint Jill-Tatjana Gibson. „Zu mir kommen Menschen mit den unterschiedlichsten Anliegen, etwa Preetzer, die Näheres zu bestimmten Veranstaltungen wissen möchten oder Tickets kaufen wollen. Oder es kommen Tagesgäste, die bestimmte Geschäfte suchen. Touristen fragen nach Unterkünften oder Wanderwegen, möchten wissen, was man in der Umgebung alles unternehmen kann. Hier kann ich mit Informationen und individuellen Tipps weiterhelfen, oft noch Flyer oder Wanderkarten mitgeben. Und wenn wir als Verein attraktive Veranstaltungen organisieren, dann können wir ganz vielen Leuten Freude bereiten.“

Touristische Angebote mehr in sozialen Medien präsentieren

Momentan bereite sie mit ihren beiden Kolleginnen schon den Fischabtrieb mit Autoschau am 31. März und den Pflanzenmarkt am 12. Mai vor. Auch für das Schusterfest am 24./25. Mai laufen die Vorbereitungen längst.
Beim Schusterfest möchte die neue Geschäftsführerin das Imbissangebot etwas variantenreicher und attraktiver gestalten, „vielleicht in Richtung Street Food, aber das wird sicher erst im nächsten Jahr klappen, denn Anbieter, die mit etwas Besonderem aufwarten, werden lange im Voraus gebucht“.
Insgesamt möchte sie die touristischen Angebote mehr in den sozialen Medien präsentieren, um jüngere Zielgruppen anzusprechen. „Da kommt mir sicher auch mein Studienfach zugute“, meint die junge Frau.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Blutspende in Ascheberg - Feuerwehr springt fürs DRK ein

Damit Blutspender auch weiterhin in Ascheberg ihren Lebenssaft abgeben können, setzen Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren Ascheberg, Dersau, Dörnick und Nehmten auf den Schulterschluss. Sie übernehmen die Betreuung und Bewirtung zunächst für die fünf in diesem Jahr geplanten Spendenaktionen.

Anne Gothsch 19.02.2019
Plön Polizeieinsatz in Laboe - Drogenfund in Kinderbettwäsche

Die Polizeibeamten suchten am Montag in einer Wohnung in Laboe eigentlich nach gestohlenem Geld. Sie fanden nicht nur die Euro, sondern auch Drogen in einem ganz besonderen Versteck.

Hans-Jürgen Schekahn 19.02.2019
Plön Vollsperrung der L53 - Feuerwehr Selent muss umziehen

Die Freiwillige Feuerwehr Selent muss ab 13. März für sechs Wochen aus ihrem Gerätehaus ausziehen. Grund ist die Vollsperrung der L53 wegen der Kanalsanierung, die im nächsten Monat startet. Für Fahrzeuge und Ausrüstung wurde ein Ersatzquartier in der Ortsmitte gefunden.

Silke Rönnau 19.02.2019