Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Mit Kindern gibt es Rabatt
Lokales Plön Mit Kindern gibt es Rabatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 08.06.2018
Von Merle Schaack
Elf weitere Häuser komplettieren das Quartier Hegebuchenrade in Mönkeberg. Familien mit zwei oder drei Kindern sollen hier weniger Miete zahlen. Quelle: Merle Schaack
Mönkeberg

Das größte Neubaugebiet in der Mönkeberger Geschichte steht nun vor der Vollendung. Im Dezember sollen die elf neuen so genannten Gartenhofhäuser mit zwei Jahren Verzögerung bezugsfertig sein. Weil unklar war, ob sie später verkauft oder vermietet werden sollten, verzögerte sich der Baubeginn.

Alle elf Gartenhofhäuser sind inzwischen an Investor Hans-Jürgen Schauenburg und seine Familie verkauft. Der ehemalige Chef der Frank-Gruppe, die auch Bauherr des Gartenhaus-Projektes ist, will sie zu einem Quadratmeterpreis von 8,50 Euro vermieten. Als dreifacher Vater und achtfacher Großvater hat Schauenburg sich eine Besonderheit überlegt: Wenn Familien mit zwei Kindern unter 18 Jahren einziehen, zahlen sie monatlich 100 Euro Miete weniger. Familien mit drei Kindern bekommen 150 Euro erlassen. „Wir sind gespannt, wie das angenommen wird“, sagt er. 

Mönkeberg braucht Wohnraum

Bei Bürgermeister Jens Heinze rennt er mit dieser Idee offene Türen ein. „Wir brauchen dringend familienfreundlichen Wohnraum“, sagt er. Als kleinste der drei Amtsgemeinden sei es aber schwierig, den zu schaffen. „Und auch die älteren Menschen dürfen wir nicht vergessen“, sagt er und plädiert für Geschosswohnungsbau in der Zukunft. 

Die Altersstruktur in Mönkeberg habe sich in den vergangenen Jahren stark verändert, so Heinze. „Wir merken nicht nur in Neubaugebieten, dass immer mehr junge Familien Interesse an Immobilien haben.“

Gleichzeitig habe das Quartier Hegebuchenrade die Gemeinde vor strukturelle Herausforderungen gestellt. „Durch den Zuzug mussten wir in Sachen Schul- und Kitaplätze schneller nachbessern als uns lieb war“, sagt er. Eine Kita mit zwei Gruppen entstand direkt im Quartier. Heinze ist zuversichtlich, dass die Platznot in den Kindergärten bis Jahresende gelöst ist. „Spätestens im nächsten Frühjahr sollten wir allen Kindern einen Platz anbieten können“, sagt er. 

Baustellen-Unfall: Ermittlungen laufen noch 

Im März hatte die Baustelle in der Hegerade für Aufsehen gesorgt, als an einem stürmischen Tag ein Arbeiter osteuropäischer Herkunft unter Teilen eines Giebels begraben wurde und verstarb. Auf Nachfrage teilte die Kieler Staatsanwaltschaft mit, dass die Ermittlungen zur Todesursache noch nicht abgeschlossen sind. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Mensing in Lütjenburg - Aus "Schule" wird nun "Haus"

Der Name Otto Mensing bleibt in der Öffentlichkeit in Lütjenburg nun doch erhalten. Die Stadt Lütjenburg, der Schulverband Plön Stadt und Land und die Schulleitung haben eine einvernehmliche Lösung gefunden: Aus der Otto-Mensing-Schule wird zukünftig das Otto-Mensing-Haus.

Hans-Jürgen Schekahn 08.06.2018

Unser "Amateurspiel der Woche" war in dieser Woche das Relegations-Rückspiel zwischen den Kreisligavizemeistern aus Kiel und Plön. Wir waren live vor Ort bei der Begegnung zwischen dem ASV Dersau und dem VfB Kiel. Wie die Partie verlaufen ist, könnt ihr im Videoclip sehen.

08.06.2018
Plön Aufstiegsrunde Landesliga - TSV Plön will die Minmalchance nutzen

Verbandsliga-Vizemeister TSV Plön, der erst einen Punkt auf dem Konto hat, besitzt nur noch theoretische Chancen, den Aufstieg in die Fußball-Landesliga zu schaffen. „Wir wollen aber wenigstens ein Spiel gewinnen. Dann schauen wir mal, was noch geht“, hofft Plöns Co-Trainer Gerd Schimming.

08.06.2018