Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg 300 Jahre altes Haus wird abgerissen
Lokales Rendsburg 300 Jahre altes Haus wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 06.10.2018
Von Wolfgang Mahnkopf
Einsturzgefahr: Der Eigentümer hat beschlossen, das Haus Stegen 4 im Stadtzentrum von Rendsburg abzureißen. Quelle: Wolfgang Mahnkopf
Rendsburg

Das dreigeschossige Haus nutzten zuletzt eine sechsköpfige Familie als Wohnung und zwei Geschäfte als Mieterin.

Sichernde Holzkonstruktion, dauerhafter Stahlanker, Fassadenstabilisierung und Ausbesserung vieler Risse: Sanierung oder Abriss, vor diese Alternativen hatte die Stadt den Hauseigentümer gestellt. Ein Gutachten hatte zuvor eine Problematik im Giebel bei höheren Windlasten festgestellt.

Abriss wird zwei Monate lang vorbereitet

Bevor es jedoch zum Abriss kommt, will der Eigentümer noch vorbereitende Maßnahmen abarbeiten. Das werde voraussichtlich etwa zwei Monate dauern. „Wir wollen zunächst wissen, welche Auswirkungen ein Abbruch auf die angrenzenden Häuser hat. Wir wollen Schäden vermeiden“, sagte der Verwalter. Wenn Abbruchstatik und Baugrundgutachten vorlägen, wolle der Eigentümer einen Abrissantrag bei der Stadt einreichen. Was passiert nach dem Abriss mit dem Grundstück? „Es soll erst anschließend entschieden werden, wie es weitergeht.“

Trockener Sommer führt zu Grundwasserabsenkung

Frank Thomsen, Bauamtsleiter der Stadt, betonte im Übrigen, dass die Baufälligkeit des Hauses nicht im Geringsten auf die laufenden Abbrucharbeiten an dem nur wenige Meter entfernt liegenden früheren Hertie-Haus zurückzuführen sei. „Durch den heißen und trockenen Sommer hat eine Grundwassersenkung stattgefunden. Das hat insbesondere Nachsetzungen bei alter, vorgeschädigter Bausubstanz verursacht“, meinte Thomsen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Acht der 25 Siedler, die vor 42 Jahren im Duven- und Oelendiek in Alt-Bordesholm in Selbsthilfe ihre Häuser gebaut haben, leben immer noch dort – am 1. Oktober 1978 wurde die Siedlergemeinschaft „Am Wildhof“ gegründet, und der 40. Geburtstag wird am Sonnabend, 13. Oktober, gefeiert.

Frank Scheer 05.10.2018

Die Arbeiten begannen vor wenigen Tagen. An der Büsumer Straße in Rendsburg baut die Post einen neuen Zustellstützpunkt. Die Eröffnung ist in einem Jahr geplant. Ihre Touren in die Region starten die Zusteller dann von hier aus. Der neue Standort liegt verkehrsgünstiger als der alte.

Hans-Jürgen Jensen 05.10.2018

Martin Will geht, aber die Will a Harder im alten Dorfkrug bleibt: Geschäftsführerin Daniela Harder leitet das in Villa Harder umbenannte Eventlokal in Dätgen mit Marco Kruppke aus Nortorf und Simon Günther aus Gnutz. Am 26. Oktober wird eine Halloween-Party gefeiert.

Beate König 05.10.2018