Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Adolf Dibbern macht's zum vierten Mal
Lokales Rendsburg Adolf Dibbern macht's zum vierten Mal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 09.08.2018
Von Torsten Müller
Adolf Dibbern (71), Bürgermeister und Mitglied der CDU-Fraktion in Westensee. Quelle: Torsten Müller
Anzeige
Westensee

Da Dibbern mit 71 Jahren auch das älteste Mitglied der Gemeindevertretung war, musste ein Jüngerer als Wahlleiter ran: Lothar Thormählen (70), Fraktionschef Lebendiges Dorf. In der neuen Gemeindevertretung ist die Anzahl der Fraktionen von vier auf drei geschrumpft.

KWG ist nicht mehr in der Gemeindevertretung dabei

Die CDU blieb mit 36,40 Prozent stärkste Fraktion; Vorsitzender ist weiterhin Detlev von Bülow. Die SPD erzielte 32,94 Prozent; die Fraktion wird wieder von Helma Carl geführt. Das Lebendige Dorf (LD) profitierte am stärksten vom KWG-Rückzug: Es legte auf 30,66 Prozent zu und verdoppelte seine Sitzzahl. Thormählen ist weiterhin Vorsitzender. Zum 1. stellvertretenden Bürgermeister wurde erneut Rolf-Dieter Carstensen (SPD) gewählt; Thormählen ist neuer zweiter Stellvertreter.

Die Vorsitze aller Ausschüsse einstimmig gewählt

Auch die Wahl der Vorsitzenden der Ausschüsse verlief einstimmig: Detlev von Bülow (Finanzausschuss), Helma Carl (Bau- und Wegeausschuss), Lothar Thormählen (Umwelt und Fremdenverkehr), Alexandros Wensierski (SPD; Schule, Jugend und Sport), Jörn Klauza (Feuerwehrausschuss). Mitglieder im Amtsausschuss sind der Bürgermeister und Rolf-Dieter Carstensen.

In der Kommunalpolitik setzen die Westenseer auf Kontinuität, das zeigte jetzt bei der ersten Sitzung der neuen Gemeindevertretung.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bringen Fahrgastbeiräte etwas? Auf alle Fälle, sagen Vertreter von Pro Bahn und Fahrradclub Rendsburg. Sie wollen mitmachen im Fahrgastbeirat, den der Kreis Rendsburg-Eckernförde für die Stadtverkehr Rendsburg gründen will. Die Runde solle prüfen, ob Spät- und Nachtbusse sinnvoll sind.

Hans-Jürgen Jensen 26.06.2018

Ein Autofahrer wurde am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 77 bei Westerrönfeld von der Fahrbahn abgedrängt. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, wurde bei dem Unfall eine Person verletzt.

26.06.2018

Soll Nortorf weiter nur einen ehrenamtlichen Bürgermeister haben? Torben Ackermann fasst das Thema an. Der 42 Jahre alte Polizeibeamte ist in der Kleinstadt mit 6900 Einwohnern neuer Bürgermeister - ehrenamtlich

Hans-Jürgen Jensen 26.06.2018
Anzeige