Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Alte Schlager kamen in Rendsburg gut an
Lokales Rendsburg Alte Schlager kamen in Rendsburg gut an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 30.12.2017
Von Beate König
St.Pauli-Flair verbreitete Ralf Delfs mit Quetschkommode und Sprechgesang im Hans-Albers-Stil. Quelle: Beate König

"Unterhaltsam, abwechslungsreich, mitreißend," brachte Zuschauerin Christel Godt das Live-Erlebnis auf den Punkt. Die Wandlungsfähigkeit der Sänger beeindruckte die Bokelerin, die sich mit ihrem Mann Rolf Godt kurzentschlossen Karten an der Abendkasse besorgt hatte.

Ein Abend mit Wow-Faktor

Große Gefühle weckte die opulent arrangierte italienische Version des Miles Davis-Klassikers "Music". Randy Delfs und Ragnar Mathisen geriet der Song zum Bekenntnis einer ewigen Liebe. Die Zuschauer antworteten auf den machtvollen Eindruck: Sie schwenkten im Dunkel des Saals ihre leuchtenden Handys. Wow-Faktor hatte auch Randy Delfs` druckvolle Version von "Ich weiß, was ich will" von Udo Jürgens. Delfs Können am Saxophon, am Stage Piano, an der Gitarre und als Stimmakrobat, der mühelos vom kernigem Tenor in den knarzigem Satchmo-Sound im Stück "Wonderful World" umschalten konnte, prägte den kurzweiligen Abend.
Der Spaß von Ragnar Mathisen und Fiona Andresen an ihrer amüsanten Version des Lieds "Schön ist es auf der Welt zu sein" von Roy Black und Anita übertrug sich sofort ins Publikum. Schunkelwellen rollten durch die Halle.

Ein begeistertes Publikum

Mitsingen war die ganze Zeit erlaubt. Gelegenheiten gab es dazu viele: Kurze Moderationen ließen Platz für viel Musik im zweieinhalbstündigen Konzert, bei dem die Stimmung minütlich stieg. Das Publikum ließ sich nicht zwei Mal bitten. Ob bei "Liebeskummer lohnt sich nicht, my darling" oder bei Fiona Andresens eleganter Version von "Atemlos durch die Nacht" - es wurde mitgemacht, Mutige tanzten vor der Bühne und in den Gängen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Neugestaltung des Ortskerns lässt die Kronshagener nicht in Ruhe. Nach Angaben von Bürgermeister Ingo Sander (CDU) ist im Rathaus ein Antrag auf Kostenschätzung für ein Bürgerbegehren eingegangen. Dieses wäre die Vorstufe zu einem Bürgerentscheid. Antragsteller ist die Initiative Ortskern.

Torsten Müller 29.12.2017

Seit mehr als drei Monaten sind sie auf Entzug: Das halten die zehn Mitglieder des Jedermanns-Kabarett-Theaters aus Kronshagen aber nicht mehr aus. Im Januar und Februar kehren sie zu einem musikalischen Intermezzo im Rahmen eines sonntäglichen Frühschoppens auf die Bühne zurück.

Torsten Müller 29.12.2017

Unbekannte sind zwischen dem 23. und dem 27. Dezember in einen Heimwerkermarkt in der Straße Babendiek in Fockbek eingebrochen. Nach Angaben der Polizei Neumünster sind die Täter über den Außenzaun geklettert, haben die Tür aufgebrochen und mit Werkzeug aus dem Markt den dortigen Tresor geöffnet.

28.12.2017
Anzeige