Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Nostalgie und moderne Technik
Lokales Rendsburg Nostalgie und moderne Technik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 16.05.2018
Von Frank Scheer
Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Reesdorf

Hartmut Kendziorra, Ehrenmitglied der Feuerwehr, pflegt das 1890 von der Gemeinde bei der Firma Hönig in Köln gekaufte nostalgische Schmuckstück.  „Für das Fest haben wir in Handarbeit neue Lager im Kolben eingebaut, Griffe angelötet und eine neue Lederdichtung eingepasst“, erzählt der Rentner, der bis zu seinem Ruhestand Techniker war und zeitlebens Autos und Motorräder selbst repariert hat. Für den Festtag wolle man sich noch „Radglanz für Fahrräder“ besorgen. „Dann glänzt das Gerät aus Metall und der Dreck bleibt nicht so haften.“ Ein bisschen stolz ist Kendziorra schon auf das Stück Feuerwehrgeschichte. „Das ist ein Kulturdenkmal, dass gepflegt werden muss.“

Alarmierungshorn eröffnet Veranstaltung

Eröffnet wird der Amtsfeuerwehrtag um 10.45 Uhr von Reesdorfs Wehrführer Dirk Hinz-Reese, der sein Amt im Juni 25 Jahre bekleidet, auf einem alten Feuerwehrfahrrad und Alarmierungshorn. Zu Gast sind die zwölf anderen Wehren aus dem Amt Bordesholm und aus Neumünster-Einfeld. Jugendfeuerwehren haben ihr Kommen angesagt. Gäste, die sich die Handdruckspritze anschauen oder die Wettkämpfe ab 12.30 Uhr verfolgen wollen, sind gerne gesehen. Abends ist auf dem Hof Selmer ein öffentlicher Festball mit der Band „For Emotions“ geplant.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kieler Internetanbieter TNG hat sich ein hehres Ziel gesteckt: Bis Ende 2019 will er ein Großteil des Amtes Achterwehr mit Glasfaseranschlüssen bis ins Haus versorgen. Doch Bautrupps sind derzeit sehr gefragt. Am Mittwoch testete TNG ein schnelles Rohrverlegeverfahren aus Bayern.

Torsten Müller 16.05.2018

Es ist ein brisantes Thema: Die Christusgemeinde Kronshagen hält an ihrem Vorhaben fest, sich räumlich zu verkleinern. Dabei geht es um den erst 1991 errichteten Anbau am Kirchenzentrum. Als vor drei Jahren sogar sein Abriss erwogen wurde, lösten die Pläne heftige Kritik aus.

Torsten Müller 15.05.2018

Bereits früh am Morgen ziehen die ersten Schwimmer im Schierensee ihre Bahnen, so weit ist alles in Ordnung. Doch das ist leider nicht immer so. „Schwimmen im Bereich der Badestelle ist gestattet, aber das Befahren des Sees nicht. Daran halten sich nicht immer alle“, ärgert sich Michael Romahn.

15.05.2018
Anzeige