Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Transall musste unplanmäßig landen
Lokales Rendsburg Transall musste unplanmäßig landen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 01.03.2018
Die Transall C-160D der Bundeswehr war am Donnerstagnachmittag unplanmäßig auf dem Flughafen Erfurt-Weimar gelandet, nachdem an einem von zwei Triebwerken der Maschine technische Schwierigkeiten festgestellt wurden. Quelle: Martin Wichmann/dpa

Wenige Minuten später konnten die Soldaten das Bundeswehr-Flugzeug in Erfurt problemlos landen, wie Flughafen und Bundeswehr mitteilten.

Das Flugzeug, eine auch als „Engel der Lüfte“ bekannte Transall C-160D, bleibt vorerst am Flughafen Erfurt. Dort soll die Maschine untersucht und repariert werden. Das Modell sei so konstruiert, dass es auch mit nur einem funktionierendem Triebwerk fliegen könne, hieß es bei der Luftwaffe.

Von ddpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den fehlenden Punkten aus dem Hinspiel trauert TSV-Coach Björn Sörensen immer noch nach. Nach einer 2:0- und 3:1-Führung reichte es am Ende nur zu einem 3:3. Um es diesmal besser zu machen, haben die Bordesholmer in der Winterpause trotz der witterungsbedingten Einschränkungen viel gearbeitet.

01.03.2018

Ruheforste sind für kirchliche Friedhöfe eine starke Konkurrenz - immer mehr Grabstellen bleiben unbesetzt: Die St. Johanniskirche in Brügge muss deshalb die Gebühren stark anheben. Zudem wird eine günstigere Alternative angeboten: Angehörige können Verstorbene zwischen Linden beerdigen lassen.

Frank Scheer 01.03.2018

Mit einer klaren Absage an die Pläne der CDU, mittelfristig für Bordesholm wieder die Stelle eines hauptamtlichen Bürgermeisters zu schaffen, ziehen Bündnis 90/Die Grünen in die Kommunalwahl. „Wir haben einen Amtsdirektor, und das reicht“, machte Spitzenkandidatin Ursula Schulz-Ehlbeck deutlich.

Frank Scheer 01.03.2018
Anzeige