6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Zug kollidiert mit entlaufenen Rindern

Kiel-Neumünster Zug kollidiert mit entlaufenen Rindern

Auf der Strecke von Kiel nach Neumünster ist am Sonntagmorgen eine Regionalbahn nördlich von Bordesholm mit fünf entlaufenen Rindern zusammengestoßen. Dabei seien die Tiere tödlich verletzt worden, teilte die Bundespolizei mit.

Voriger Artikel
Der lange Weg zum Neubau
Nächster Artikel
Orgel ist im April fertig

Für den Zeitraum der Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die Bahnstrecke für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Quelle: Ulf Dahl

Bordesholm. Die Rinder waren laut Angaben eines Pressesprechers aus einem Stall ausgebrochen und auf die Gleise gelaufen. Von den insgesamt 35 Reisenden im Zug verletzte sich beim Zusammenprall niemand. Für den Zeitraum der Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die Bahnstrecke für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rendsburg 2/3