Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Besucherrekord beim Herbstmarkt
Lokales Rendsburg Besucherrekord beim Herbstmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 07.10.2018
Von Sven Janssen
Viel Sonne und ein zusätzlicher Feiertag: So viele Besucher wie in diesem Jahr kamen noch nie zum Herbstmarkt nach Molfsee.  Quelle: Sven Janssen
Molfsee

„Bis auf einen Tag waren an allen Tagen deutlich mehr Besucher hier, als je zuvor“, zog Museumsdirektor Wolfgang Rüther Bilanz. Der Tag der Deutschen Einheit habe ihn komplett überrascht. An dem Mittwoch kamen 11.700 Menschen zum Herbstmarkt.

Neue Parkplätze und Shuttleservice

„Das war auch der Tag, an dem wir an unserem Parksystem nachjustieren mussten.“ Wegen der Baustelle des neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäudes hatte das Museum sich ohnehin schon ein neues Parkkonzept ausgedacht. Neben den schon im vergangenen Jahr genutzten Parkplatz beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in Flintbek, das mit einem kostenlosen Bus-Shuttle angebunden war, gab es erstmals eine neue Parkfläche auf einer Parkfläche jenseits der Hamburger Chaussee. Wer hier parkte, konnte die Straße an einer mobilen Ampel überqueren und den extra eingerichteten hinteren Eingang nutzen.

Sicherheitsdienst leitet die Fahrzeuge

„Der Mittwoch hat gezeigt, dass der Parkraum trotzdem knapp ist“, sagte Rüther. „Wir haben kurzfristig eine Wiese hinter Lidl nutzen können“, sagte Veranstaltungsmanagerin Mirjam Criée. Die sei am Donnerstag hergerichtet worden und wurde bereits am Wochenende ausgiebig genutzt. Unmut gibt es bei den Molfseern immer wieder, weil Besucher auch im Ort viele Bereiche zuparken. „Um das zu verhindern haben wir an den Straßeneinfahrten Ordner abgestellt, die die Leute zu den Parkplätzen schicken“, so Rüther. Dort und auf dem Gelände habe man in diesem Jahr erstmals einen professionellen Sicherheitsdienst beschäftigt.

Fernsehkoch Rainer Sass in die Töpfe geschaut

„Alles in allem haben wir den Herbstmarkt weiter professionalisiert, ich bin richtig stolz auf mein Team“, sagte der Museumschef, der am Sonnabend als Hobbykoch an der Seite von Fernsehkoch Rainer Sass stand und für die Sendung „So isst der Norden“ Tagliatelle mit Rüben zubereitete.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus dem Raum Rendsburg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jubel über einen gelungenen Wurf, Haare raufen wegen vergebener Chancen:Da waren die Teilnehmer mit oder ohne Handicap beim Boule-Turnier in Nortorf alle gleich. Auf jeden Fall hatten die 30 Akteure vom örtlichen Lions-Club, dem TuS Nortorf und den Erlenhof-Wohngruppen am Sonnabend jede Menge Spaß.

Sven Tietgen 07.10.2018

Die schadhafte Eisenbahnbrücke neben der L 49 in Wattenbek kann einer provisorischen Reparatur nun weiter von Zweiradfahrern und Fußgängern benutzt werden. Eine Sperrung der gemeindeeigenen Holzbrücke droht aber weiterhin. Aktuell fertigt ein Ingenieurbüro ein Gutachten zur Verkehrssicherheit an.

Sven Tietgen 06.10.2018

Keine Post zugestellt in Flintbek: Immer mehr Bewohner ärgern sich seit knapp zwei Wochen, dass ihr Briefkasten, in dem sonst regelmäßig Post, Zeitschriften und Werbung landen, leer bleibt. Im Postshop bei Famila stapeln sich die Pakete und trotz Nachfragen bekommen die Kunden keine Erklärung.

Sven Janssen 06.10.2018