Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg 923 Spender kamen nicht nur für Danny
Lokales Rendsburg 923 Spender kamen nicht nur für Danny
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 28.04.2018
Von Frank Scheer
An 36 Tischen ließen sich die Menschen in der Aula der Hans-Brüggemann-Schule am Freitag typisieren. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Bordesholm

Als "mehr als super" bewertete Julia Schriddels von der Deutschen Knochenmark Spende (DKMS) in Köln die Typisierungsaktion an den 36 Tischen in der Aula der Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule (HBS) am Freitagabend. "Selbst kurz vor dem Ende der Aktion ebbte der Zustrom von Spendenwilligen nicht ab", berichtete sie.

Die 18-jährige Zwölftklässlerin Cira Witt gehörte am Morgen zu den ersten Spendern. Die Schüler und Lehrer durften vor der öffentlichen Aktion den Wangenabstrich mit den drei Wattestäbchen abgeben - anschließend halfen sie mit. „Danny kenne ich zwar nicht, aber er geht auf unsere Schule. Und das Ganze ist sowieso gut, weil man Leben retten kann“, erklärte sie.

Blutkrebs kann jeden treffen

Zu den vielen Helfern, die die Daten aufnahmen, gehörte Emily Teich. „Das ist alles ziemlich unkompliziert“, fand sie. HBS-Lehrer Arne Block nahm auch bei ihr Platz. Emily reichte ihm die eingetüteten Wattestäbchen. „Ich habe Danny in der fünften Klassen unterrichtet. In der Bekanntschaft gibt es auch  zwei Leukämiefälle. Die Typisierung wurde einfach Zeit“, erzählte er anschließend.

Sein neben ihm sitzender Kollege Florian Schäfer machte deutlich: Blutkrebs könne jeden treffen, und da sei es wichtig, dass möglichst viele Spendenwillige in der Kartei seien. „Ich bin gerade Vater geworden, das war auch ein Ansporn zum Mitmachen.“

Per Handy wurde Danny über Aktion informiert

Dannys Vater Carsten Gräber war überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft. Per Handy übermittelte er immer wieder Fotos und kurze Nachrichten an seine Frau Andrea und Danny in der Kieler Kinderklinik. „Ihm ist der ganze Rummel um seine Person fast schon ein bisschen viel.“ An diesem Wochenende wird sich seinen Angaben zufolge entscheiden, ob die Chemotherapie weiter fortgesetzt werden muss oder erst einmal eine Pause kommt. „Als Termin für die überlebenswichtige Stammzellentransplantation wird Juni angepeilt.“ Vorausgesetzt, dass bis dahin ein passender Spender gefunden worden sei.

Große Hilfsbereitschaft auch von Fremden

 „Die Hilfsbereitschaft war riesig“ erzählte Dannys Tante Heidi Gammert, die die Typisierung mit der HBS-Rektorin Ute Freund und vielen Helfern organisiert hat. „Fremde Menschen haben mich angerufen und gefragt, ob sie etwas tun können.“ Sie drückt Danny fest die Daumen, dass ein passender Spender gefunden wird. „Und selbst wenn nicht, wir geben nicht auf und vielleicht hilft diese Aktion ja einem anderen Kranken.“ Und wenn man einmal die Kinder in der Krebsstation in Kiel erlebt habe, dann wünsche man sich für jeden Einzelnen einen passenden Spender.

„Total überwältigt“ war auch Rektorin Ute Freund von ihren Schülern, ihrer Elternschaft und ihrem Kollegium. „Das war eine echte Gemeinschaftsaktion für Danny.“ Die Schüler und Lehrer stellten sich als Helfer zur Verfügung oder machten während der Typisierung im Ort Werbung für die Aktion. „Der 13. Jahrgang schrieb fünf Stunden Deutschabitur. Und anschließend kamen alle geschlossen zur Aktion.“ Die Eltern versorgten im Foyer die Menschen mit Brötchen, Kuchen und Getränken. In sechs Wochen wird nach Angaben der DKMS feststehen, ob bei der Aktion in Bordesholm ein passender Stammzellenspender für Danny gefunden wurde.

Riesiger Andrang herrschte bei der Typisierung für den 14-jährigen Bisseer Danny Gräber in der Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule in Bordesholm.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Flemhuder See wird derzeit im Akkord gebaggert. Mindestens vier Meter tief muss der See an allen Stellen sein, damit später die Schuten mit dem Kanalaushub am neu gebauten Anleger festmachen und entladen werden können. Ende 2019 sollen der Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals beginnen.

Sven Janssen 27.04.2018

Die Typisierungsaktion für den an Blutkrebs erkrankten Danny Gräber ist an der Hans-Brüggemann-Schule in Bordesholm am Freitag angelaufen. Bis zum Mittag nutzten 100 Schüler und Lehrer die Chance, ihren genetischen Code abzugeben. Die Öffentlichkeit kann sich von 14 bis 18.30 Uhr typisieren lassen.

Frank Scheer 27.04.2018
Rendsburg Bürgermeister-Wahlkampf - Ambrock oder Träuptmann

Bovenau braucht eine neuen Bürgermeister. Jürgen Liebsch hört nach einem Vierteljahrhundert auf. Zwei Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge: Daniel Ambrock von der neu gegründeten Wählerinitiative WiB und Nikolaus Träuptmann von der CDU. Beide haben noch keinen Sitz in der Gemeindevertretung.

Hans-Jürgen Jensen 27.04.2018
Anzeige