Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Wenige Baulücken in Bordesholm
Lokales Rendsburg Wenige Baulücken in Bordesholm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 15.10.2015
Von Frank Scheer
Wird der Veranstaltungsplatz an der Landesstraße 318 mittelfristig zu einem Neubaugebiet? Quelle: fs
Bordesholm

In einer Sondersitzung will der Bau- und Planungsausschuss am Mittwoch, 18. November, ab 18.30 Uhr im Rathaus das weitere Vorgehen abstimmen. Beschließen soll die Prioritätenliste dann die Gemeindevertretung am Donnerstag, 26. November, ab 18.30 Uhr ebenfalls in einer Sondersitzung.

 Auf diese Termine haben sich die Ortspolitiker bei ihrer letzten Sitzung in dieser Woche verständigt. Ein Innenbereichsgutachten hat, wie berichtet, ergeben, dass es im Ort selbst nur ganz wenige Baulücken gibt. Die Nachfrage nach Grundstücken für Einfamilienhäuser sei aber groß, so die Amtsverwaltung.

 Der avisierte Veranstaltungsplatz ist im Flächennutzungsplan der Gemeinde als öffentliche Grünfläche ausgewiesen. Eine Änderung des F-Plans wäre notwendig. Als Festplatz hat das Areal in den vergangenen Jahren an Bedeutung verloren. Sieben Veranstaltungen fanden 2014 statt, darunter nur eine Reitveranstaltung. Der Wohnmobilstandplatz wird selten frequentiert. Nach Berechnungen eines Planers könnten 35 Prozent der Fläche bebaut werden, 75 Grundstücke könnten dort geschaffen werden.

 Bei den Flächen in der Verlängerung des Grotenkamps ist der Vorteil, dass 2,4 von 9,5 Hektar bereits im Flächennutzungsplan als Wohnbauflächen ausgewiesen sind und schnell realisiert werden könnten. Zur Orientierung: der gemeindliche Bolzplatz am Fußgängerweg zum Lüttenheisch grenzt an die Fläche an.

 Die Amtsverwaltung will bis zu den Sondersitzungen klären, ob die Fläche auch für eine Bebauung zur Verfügung steht. Das Areal wird derzeit von einem Landwirt bestellt.

 Beim Veranstaltungsplatz ist die Ausgangslage einfacher. Der befindet sich zum großen Teil im Eigentum der Gemeinde – allerdings sind im 25 Jahre alten Landschaftsplan dort auch Flächen für den Naturschutz vorgesehen. fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend beginnt im Freilichtmuseum Molfsee der Herbstmarkt, rechtzeitig wurde noch die Turmhaus-Uhr repariert.

Sorka Susann Eixmann 15.10.2015

Zwei Eiderbrücken, das gleiche Problem: Die blaue Brücke, eine denkmalgeschützte Eisenkonstruktion bei Techelsdorf, und die Brücke am Eiderbad Hammer zwischen Kiel und Molfsee sind marode. Die Gemeinden suchen nach Finanzierungsmöglichkeiten für eine Sanierung.

Beate König 13.10.2015

Umstrittenes Repowering des Windparks in Timmaspe: Ob die Gemeindevertreter sich mit der notwendigen Änderung des Bebauungsplanes befassen sollen, werden im November die Einwohner über eine Fragebogenaktion entscheiden. Die Gemeindevertretung hat am Montag erklärt, dem Ergebnis folgen zu wollen.

Nora Saric 13.10.2015