Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg 25 Jahre deutsch-lettische Freundschaft
Lokales Rendsburg 25 Jahre deutsch-lettische Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 31.07.2018
Von Sven Tietgen
Manfred Osbahr (links) und Ronald Büssow freuen sich auch auf die Ausstellung mit Bildern des lettischen Malers Edgars Vinters. Quelle: Sven Tietgen
Bordesholm

Im Wasser vor dem Seeterrassen-Kiosk wird der Bauhof ein Fundament errichten und dort den „Baum der Freundschaft“ installieren – als Symbol der Partnerschaft Bordesholm-Kekava. Das aus zwei Granitstelen bestehende, rund anderthalb Meter hohe Werk hat der lettische Künstler Guntis Pandars gefertigt.

70-köpfige Delegation kommt aus Kekava

Zur Jubiläumswoche der deutsch-lettischen Partnerschaft erwartet der Bordesholmer Partnerschaftsverein eine bis zu 70-köpfige Delegation aus Kekava. Neben der Bürgermeisterin Victoria Baire sowie Vertretern aus Politik und Verwaltung reisen auch ein Chor sowie Musiker, Tänzer und weitere Künstler an.

Ausstellung, Chormusik und Tanz

Neben der Kunstwerk-Einweihung an der Badeanstalt haben die Macher um den Partnerschaftsvereins-Vorsitzenden Manfred Osbahr weitere attraktive Programmpunkte vorbereitet. So wird ebenfalls am 15. September um 15 Uhr die bereits vor vier Wochen beim Jubiläumsfest in Kekava gezeigte Ausstellung „25 Jahre Partnerschaft“ im Museum auf der Klosterinsel eröffnet. Eine Stunde später beginnt in der Galerie Göldner eine Vernissage zu einer Schau mit Werken der lettischen Künstler Muzis und Licitis.

Um 19 Uhr startet die zentrale Festveranstaltung in der Klosterkirche. Neben Ansprachen und Ehrungen präsentiert sich der lettische Chor Mozaika sowie die Bordesholmer Liedertafel, im Anschluss tritt ein lettisches Tanz- und Musikensemble auf dem Lindenplatz auf.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Freibad an der Untereider in Rendsburg gibt Hitzerabatt auf die Eintrittspreise. Neben den subtropischen Temperaturen bringt das mehr Besucher in die Becken. Frühere Rekorde werden aber längst nicht erreicht. Damit bleibt offen, wie lange das Freibad so bleibt, wie die Rendsburger es kennen.

Hans-Jürgen Jensen 31.07.2018

Ein leerstehendes Einfamilienhaus in Aukrug ist in der Nacht in Flammen aufgegangen. Die Brandursache ist unklar. Verletzt wurde niemand.

31.07.2018

Ein Wasserrohrbruch in der Fabrikstraße löste am Montagabend gegen 21 Uhr einen Druckabfall im Trinkwassernetz in Nortorf aus. „Hauptsächlich die Innenstadt war betroffen,“ berichtete Winfried Bentke aus dem Vorstand der Stadtwerke Nortorf. Gegen 5 Uhr morgens war der Schaden behoben.

Beate König 31.07.2018