Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Funktionierender Zebrastreifen muss weg
Lokales Rendsburg Funktionierender Zebrastreifen muss weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 05.09.2018
Von Frank Scheer
Die Gemeinde Bordesholm ist vom Verkehrsministerium aufgefordert worden, den Zebrastreifen an der Einkaufsstraße zu entfernen. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Bordesholm

Die Bordesholmer hatten den Zebrastreifen im Oktober 2016 vom Kreisverkehr in Eigeninitiative an die Stelle verlegt, die von den Fußgängern gewohnheitsmäßig sowieso genutzt wird. Ein notwendiger Antrag wurde im Herbst vor zwei Jahren aber nicht gestellt. Nach einem Ortstermin mit Vertretern des Kieler Verkehrsministeriums und des Kreises wurde die Kommune im Januar 2018 aufgefordert, das Ganze nachzuholen. Bereits beim Termin wurden schon Zweifel laut, ob der Zebrastreifen genehmigungsfähig sei.

Behörde listete Gegenargumente auf

Der von der Gemeinde im April gestellte Antrag wurde dann Mitte August auch abgelehnt, teilte Ordnungsamtsleiter Sven Ingwersen im Ausschuss für Infrastruktur am Dienstagabend mit. Die Straßenverkehrsbehörde listete etliche Gegenargumente auf: Der FGÜ (Fußgängerüberweg) erfülle wegen der kurvigen Straßenführung nicht die „erforderlichen örtlichen Voraussetzungen“. Bemängelt wurde, dass aus der Einkaufsstraße kommende Fußgänger „praktisch auf der Fahrbahn stehen“. Die andere Seite sei zu unübersichtlich für die Autofahrer, die Passanten wegen der parkenden Autos, Bäumen und Büschen erst sehr spät wahrnehmen könnten.

Gemeinde und Amt wollen dafür kämpfen

Amtsdirektor Heinrich Lembrecht betonte, dass man trotzdem für den Zebrastreifen „kämpfen und nach Wegen suchen wird, ihn dort zu behalten“. Er betonte: „Dort ist er richtig aufgehoben und ein größtmöglicher Schutz für Fußgänger.“ Bürgermeister Ronald Büssow sieht das ähnlich. Die Gemeinde hatte die Querungshilfe deshalb verlegt, weil sie an den Überwegen des 20 Meter entfernt gelegenen Kreisverkehrs kaum genutzt wurde.

„Zudem wollten wir es Rollstuhlfahrern und Nutzern von Rollatoren einfacher machen“, erinnerte Ordnungsamtsleiter Sven Ingwersen. Vom Kreisel müssten die schwächeren Verkehrsteilnehmer eine „ganz schöne Steigung bewerkstelligen.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen des Dorffestes in Flintbek wurde am Dienstag die neue Beachvolleyball-Anlage eröffnet. Hinter dem Gerätehaus der Feuerwehr kann künftig nach Herzenslust gebaggert werden, die Anlage wurde durch Spenden finanziert.

05.09.2018
Rendsburg Deutsche Meisterschaften - Speedboote jagen über die Obereider

Das Wasser des Obereiderhafens in Rendsburg wird am Wochenende kräftig durchgequirlt: Zwei Tage werden die Deutschen Meisterschaften im Speedboot in der Starterklasse Formel 4 ausgetragen. Bis zu 100 Stundenkilometer schnell werden die motorstarken Flitzer.

Beate König 05.09.2018
Rendsburg Obdachloser verschwunden - Jetzt ermittelt die Mordkommission

Knapp ein Jahr nach dem Verschwinden eines Obdachlosen aus Rendsburg schließt die Polizei ein Gewaltverbrechen nicht aus.

05.09.2018
Anzeige