Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Wer öffnete den Mönch am Rümlandteich?
Lokales Rendsburg Wer öffnete den Mönch am Rümlandteich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 12.05.2018
Jagdaufseher Hartmut Gansewendt sichert den Mönch am Rümlandteich mit dicken Schrauben. Quelle: Sorka Eixmann
Emkendorf

Gemeinsam mit dem ehemaligen Förster Heinrich Ströh war der Jagdaufseher kurz nach der Info vor Ort. „Wer macht so etwas? Das ist doch entsetzlich“, sagt der 92-jährige Förster mit Blick auf den „Mönchen“. So wird das regulierbare Ablaufbauwerkes eines Teiches bezeichnet.

Mönch reguliert den Wasserspiegel

Durch den Ablauf eines Mönchs ist eine Einstellung des Wasserspiegels möglich. „Das geht bis zur vollständigen Trockenlegung“, betont Gansewendt. Beim dem System wird mit Staubrettern gearbeitet und „die wurden einfach entfernt“, kritisiert Gansewendt.

Schneller Eingriff verhindert Schlimmeres

Trockengelegt wird ein Teich nur, wenn Abfischen ansteht. Aber: „Dieser Teich wird überhaupt nicht mehr für Fischzucht genutzt“, so Gansewendt. Das bedeutet im Umkehrschluss: „Wer den Teich einfach ablässt, riskiert, dass Brutvögel ihre Gelege verlassen, Frösche und ihr Laich vertrocknen oder auch junge Enten dem Fuchs oder Marderhund ausgeliefert sind, weil das Wasser sie nicht mehr schützt. Das kann doch kein Mensch wollen, oder?“, fragt Ströh entsetzt. 30 Zentimeter sei der Wasserspiegel schon gesunken, „Wir hatten Glück, dass wir schnell eingreifen konnten“, sagt Gansewendt.

Große Artenvielfalt

Seit 1991 ist der Emkendorfer Hartmut Gansewendt in der dortigen Jagd, seit 2011 Jagdaufseher, er kennt das Revier und liebt wie Ströh die großen Wasserflächen vom Rümlandteich, Ahrensbergteich und Methorstteich. „Wir haben hier ein Naturschutzgebiet, das über eine unglaubliche Artenvielfalt verfügt.

Der Seeadler brütet dort und jagt auf dem Wasser, Teichrohrsänger, Rohrdommel, Rohrweihen – diese Teiche sind die Heimat vieler Lebewesen“, betont der 56-Jährige, der inzwischen mit Akkuschrauber und großen Schrauben für Sicherheit an den Mönchen gesorgt hat.

Polizei ist eingeschaltet

Was passiert, wenn ein Teich abläuft, ist deutlich am Methorstteich erkennbar: Dort war der Mönch marode und gebrochen, das Wasser lief ab. „Wir sind dankbar, dass die Gutsverwaltung schnell einen neuen installiert hat. Dennoch wird es dauern, bis der Teich wieder ein Teich ist“, sagt Gansewendt.

Bei der Polizei war Ströh auch, da die Teiche alle per Wanderweg erreichbar sind, hoffen sie auf Hinweise von anderen Spaziergängern. „Vielleicht hat jemand etwas gesehen? Über die Gründe kann man nur spekulieren und aufmerksam sein.“

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kulturverein Bordesholm will die dringend notwendige Sanierung einer zum großen Teil erhaltenen Klostermauer aus dem Mittelalter anschieben. Im Kulturausschuss der Gemeinde soll ein Antrag des Vereins am 10. Juni beraten werden. Zwischen 100000 bis 200000 Euro könnte der Erhalt kosten.

Frank Scheer 12.05.2018

Ein schwerkranker Dialyse-Patient starb ohne medizinische Hilfe in seiner Wohnung, weil ein Nachbar seine Hilferufe ignorierte. Jetzt stellte das Amtsgericht Rendsburg das Strafverfahren wegen unterlassener Hilfeleistung gegen den 54-jährigen Angeklagten aus Westerrönfeld ein.

Thomas Geyer 11.05.2018

Mit einem Sieg in Rendsburg will der PSV Neumünster II die Chance auf Platz drei wahren. Wiedergutmachung für das 2:4 in Norderstedt strebt TuS Nortorf in Rickling an. Nach dem 4:4 in Rendsburg kündigt TuS Bargstedts Trainer Guido Wieck sein Team bei Fetihspor Kaltenkirchen in neuer Frische an.

11.05.2018