Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Fluchtwagen steht in Flammen
Lokales Rendsburg Fluchtwagen steht in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 16.04.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Bei einem Einbruch in ein McDonald's Schnellrestaurant haben Täter zwei Tresore aufgeflext. Quelle: Danfoto/ Daniel Friederichs
Büdelsdorf

Gegen 4 Uhr brach die Bande im Schnellrestaurant am Ufer der Obereider ein, bestätigte ein Polizeisprecher. Passanten alarmierte die Polizei. Die leitete eine Fahndung ein.

Fluchtrichtung A7

Die Täter flüchteten derweil mit zwei Pkw in Richtung Autobahn, bestätigte der Sprecher. Einer der Wagen, ein VW Golf, verunglückte kurz vor der A7 in Höhe eines Pendlerparkplatzes. Mehrere Insassen seien zu Fuß geflüchtet.

Fluchtauto in Flammen

Der zweite Wagen wendete, fuhr zurück nach Büdelsdorf. Er prallte in der Neuen Dorfstraße gegen eine Mauer und ging in Flammen auf.

Die Insassen flüchteten. Den Fahrer nahm die Polizei kurze Zeit später fest. Zwei weitere Tatverdächtige nahmen die Beamten am Vormittag im nahe gelegenen Alt Duvenstedt fest.

Polizei stellt Bargeld sicher

Wegen der Dunkelheit und des Nebels waren Wärmebildkameras und ein Hubschrauber der Bundespolizei im Einsatz. Die Polizei stellte bei den Festgenommenen Bargeld sicher, das aus den McDonald's-Tresoren stammen soll.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut gab es einen Fahrstuhlausfall im Fußgängertunnel in Rendsburg. Diesmal stand der Lift an der Nordseite rund 20 Stunden lang still. Es war ein Fehler in der Computersteuerung, erklärte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt am frühen Montagnachmittag.

Hans-Jürgen Jensen 16.04.2018

Der biblische Noah nahm jeweils nur ein Paar von jeder Tierart mit in die rettende Arche. Bei der Arche Warder war das am Sonntag anders: Sie freute sich an diesem Tag vor allem auf Besucher mit einer ganz bestimmten Tierart. Bereits zum 11. Mal lud der Tierpark zum Hundetag ein.

Torsten Müller 16.04.2018

Eine besonders perfide Tierquälerei hat eine Tierärztin in Schacht-Audorf aufgedeckt: Eine Taube wurde qualvoll flugunfähig gemacht und als lebendiger Köder präpariert. Sie sollte offenbar zur tödlichen Beute für Greifvögel werden.

Heike Stüben 16.04.2018