12 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Fluchtwagen steht in Flammen

Einbruch bei McDonald's Fluchtwagen steht in Flammen

Eine Gruppe von mehreren Tätern hat in der Nacht zum Montag bei McDonald's in Büdelsdorf zwei Geldschränke aufgebrochen. Die Täter flüchteten mit Geld in zwei Autos. Ein Fahrzeug ging in Flammen auf. Die Polizei suchte mit Hubschrauber und Wärmebildkameras. Sie nahm drei Tatverdächtige fest.

Voriger Artikel
Fahrstuhl 20 Stunden lang ausgefallen
Nächster Artikel
6:0 im Topspiel für TuS Rotenhof

Bei einem Einbruch in ein McDonald's Schnellrestaurant haben Täter zwei Tresore aufgeflext.

Quelle: Danfoto/ Daniel Friederichs

Büdelsdorf. Gegen 4 Uhr brach die Bande im Schnellrestaurant am Ufer der Obereider ein, bestätigte ein Polizeisprecher. Passanten alarmierte die Polizei. Die leitete eine Fahndung ein.

Fluchtrichtung A7

Die Täter flüchteten derweil mit zwei Pkw in Richtung Autobahn, bestätigte der Sprecher. Einer der Wagen, ein VW Golf, verunglückte kurz vor der A7 in Höhe eines Pendlerparkplatzes. Mehrere Insassen seien zu Fuß geflüchtet.

Fluchtauto in Flammen

Der zweite Wagen wendete, fuhr zurück nach Büdelsdorf. Er prallte in der Neuen Dorfstraße gegen eine Mauer und ging in Flammen auf.

Die Insassen flüchteten. Den Fahrer nahm die Polizei kurze Zeit später fest. Zwei weitere Tatverdächtige nahmen die Beamten am Vormittag im nahe gelegenen Alt Duvenstedt fest.

Polizei stellt Bargeld sicher

Wegen der Dunkelheit und des Nebels waren Wärmebildkameras und ein Hubschrauber der Bundespolizei im Einsatz. Die Polizei stellte bei den Festgenommenen Bargeld sicher, das aus den McDonald's-Tresoren stammen soll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Rendsburg 2/3