Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Lieber Gewerbe als Wohnbebauung
Lokales Rendsburg Lieber Gewerbe als Wohnbebauung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 12.06.2018
Von Sven Tietgen
Die Kreisstraße 71 zwischen Hoffeld und Bordesholm wurde im März saniert. Die weitere Schwarzdeckenerneuerung sieht Hoffelds Bürgermeister Sönke Harder als großes Thema für die nächsten fünf Jahre an. Quelle: Sven Tietgen
Hoffeld

Die Gemeindevertretung mit den neu gewählten Mitgliedern Dunja Schuster und Annkatrin Rix sieht darin deutliche Vorteile für das Dorf – auch um Arbeitsplätze vor Ort zu schaffen. Bereits im Jahr 2000 wurde das 25 Hektar große Areal im Regionalplan als potenzielle Gewerbefläche gelistet. Pläne dafür sollen mittel- bis langfristig auf den Weg gebracht werden.

Eine Wohnbebauung, wie sie vom Bordesholmer SPD-Fraktionsvorsitzenden Ronald Büssow ins Spiel gebracht wurde, sehen die Hoffelder mit Blick auf mögliche Emissionsprobleme sehr kritisch, einen Gebietstausch mit Bordesholm lehnt die Gemeinde ab. Als großes Thema für die nächsten fünf Jahre sieht Sönke Harder die Schwarzdeckenerneuerung an. Mangels finanzieller Mittel wurde die Wegeerneuerung in der ausgedehnten Streusiedlung in den vergangenen Jahren immer wieder aufgeschoben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund der wachsenden Einwohnerzahl wurde die Gemeindevertretung von Rumohr von acht auf elf Plätze vergrößert. Auf der konstituierenden Sitzung des Gremiums am Montag waren sich offenbar alle einig über die gute Arbeit des Bürgermeisters: Thomas Langmaack (KWG) wurde einstimmig wiedergewählt.

12.06.2018

Eine E-Zigarette soll am Dienstag ein Haus in Ascheffel in Brand gesetzt haben. Laut Familie soll das Rauchgerät beim Ladevorgang explodiert sein. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt.

12.06.2018

2013 wurde der Horst in Blumenthal für Störche saniert, obwohl sich immer wieder Störche dort tummelten, gab es keine bestätigte Aufzucht. Lange war es still, nun beobachtet Burkhard Topp immer wieder Störche auf dem Nest und hofft auf eine kommende Brut.

12.06.2018