Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Stimmung bei E-Mobilität und Lagerfeuer
Lokales Rendsburg Stimmung bei E-Mobilität und Lagerfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 10.11.2018
Von Beate König
Der Pfadfinderstam von Acken backte am offenen Feuer auf dem Markplatz Stockbrot. Quelle: Beate König
Nortorf

Der 2017 gegründete Verein stellt auf Anfrage bundesweit Elektrofahrzeuge vor, um die Alternative für Verbrennungsmotoren bekannt zu machen. In Nortorf waren neun Elektro-Autos, vom Kleinwagen bis zur Luxusklasse ausgestellt, die Besitzer erklärten die Vorzüge der E-Mobilität. Roland Klose, Vorsitzender des Vereins für Elektromobilität, lud beim Dämmershopping zu Spritztouren mit seinem Tesla ein.

Beim Beschleunigen auf der Landesstraße 328 wurde schnell klar: „Überholen kann man wie mit einem Motorrad“, schwärmte Klose. Das Netz der Elektro-Tankstellen in Europa sei in einer hinterlegten Karte in der Standard-Software des 90.000-Euro-Wagens permanent abrufbar. „Ich bin mit dem Wagen bis zum Nordkap gefahren,“ erzählte der überzeugte Elektro-Mobilist.

Amy Winehouse sorgte für Club-Atmosphäre

Elektronik etwas älterer Machart gab es vor dem Teldec-Museum zu bewundern. Dort drehten sich die Plattenteller von zwei Schallplattenspielern. Songs von Amy Winehouse legten Club-Atmosphäre über den mit Feuerkörben romantisch erleuchteten Platz. Lutz Bertram, Leiter des Deutschen Schallplattenmuseums, präsentierte sich als Diskjockey und sein neuestes Museumsstück in Aktion: Ein mobiler Diskjockey aus Neumünster spendete dem Museum im Oktober seine Anlage inklusive Disco-Scheinwerfern und Boxen. „Die Technik ist einfach, alles funktioniert,“ zeigte Bertram an der professionellen Unterhaltungs-Elektronik von 1981.

Lagerfeuer sorgte für Stimmung

Ganz ohne Strom kam das Angebot der Pfadfinder des Stamms von Acken auf dem Marktplatz aus. In einer 1,20 mal 1,80 Meter großen Feuerschale knisterten die Holzscheite eines Lagerfeuers. Pfadfinder hielten Stöcker mit schmelzenden Marshmallows, Stockbrot und Würstchen in die Flammen. „Wir wurden gefragt, ob wir uns beim Dämmershopping vorstellen wollen“, erzählte Jule Krampen. Für die Pfadfinder besonderer Luxus: Die Freiwillige Feuerwehr Nortorf wachte über die Aktion, sie hatte auch das Brennholz und die Feuerschale zur Verfügung gestellt.

Kinder machten Rundtour im Regentonnen-Zug

An der Haltestelle des Dämmershopping-Express standen Kinder Schlange. Henning Stern nahm die Lütten in einem aus blauen Regentonnen selbst gebauten Zug auf eine Rundtour über das Volksfest mit. Zwischen den Karussells, Imbissbuden, den Ständen der Aktiven Zylinder des Nortorfer Gilde und des Vereins Team Doppelpass, vorbei an den Feuer-Jongleuren und der Band in der Poststraße führte die Fahrt. Der Antrieb des Zugs war konventionell: Im Aufsitzrasenmäher tuckerte ein Verbrennungsmotor.

Von Live-Musik gelockt, strömten beim Dämmershopping Hunderte durch Bahnhofstraße, Poststraße und Jungfernstieg in Nortorf.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für ihre Nachlässigkeit und Gedankenlosigkeit in den letzten 40 bis 50 Jahren, aber auch ihren Geiz bekommt die Gemeinde Bordesholm nun die Quittung. Die Klostermauer aus dem Mittelalter ist mehr als sanierungsbedürftig. Die Kosten bezifferte die Architektin Heike Lambrecht auf 285000 Euro.

Frank Scheer 10.11.2018

Sicherheit ist nicht nur ein Thema für Polizei und Spezialisten. Für Sicherheit können auch Schulen vorbeugend selbst etwas tun. An der Schule am Eiderwald entstand aus diesem Geist der Prävention vor fünf Jahren der Schulexpress, damit Grundschulkinder sicher und zu Fuß zur Schule kommen können.

09.11.2018

Goldener Herbst und Adventsstimmung mischen sich in diesem Jahr beim Adventsmarkt in Emkendorf stimmungsvoll. Der Markt auf dem Gut, im Kuhhaus und im Reitstall lockt noch bis Sonntag um 18 Uhr mit schönen Deko-Accessoires, Spezialitäten und exquisiten Einzelstücken zum Wochenend-Bummel.

09.11.2018