5 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Überdachung für das Container-Dorf

Flintbek Überdachung für das Container-Dorf

Der TSV Flintbek hatte Ende Oktober einen Antrag auf Überdachung des Container-Dorfes gestellt und die Gemeinde handelte prompt: Die Überdachung für rund 6000 Euro wurde jetzt installiert, damit die Sportler wetterunabhängig vom Dusch- in Umkleidecontainer laufen können.

Voriger Artikel
Volle Innenstadt beim offenen Sonntag
Nächster Artikel
CDU-Neujahrsempfang im Eiderheim

Alle Container sind überdacht, Bürgermeister Olaf Plambeck freut sich, dass die Arbeiten noch vor Weihnachten fertig wurden.

Quelle: Sorka Eixmann

Flintbek. „Das sieht wirklich klasse aus. Und es wird die Sportler vor Regen und Nässe schützen“, freute sich auch Flintbeks Bürgermeister Olaf Plambeck über die schnelle Umsetzung der Maßnahme. Der Antrag kam vom TSV Flintbek. Gewünscht wurde vom Sportverein eine Überdachung der Container am ehemaligen Bürger- und Sportzentrum sowie ein Unterstand auf dem Gelände des Sportplatzes am Eiderkamp.

Mehrheit der Kommunalpolitiker für den Bau

Nach kurzer Debatte während der Sitzung im vergangenen Herbst - die Mehrheit der Kommunalpolitiker hatte für den Bau einer Überdachung gestimmt - bekam Plambeck den Auftrag, sich mit den TSV-Verantwortlichen zu treffen, um eine pragmatische Lösung zu finden. „Genau das haben wir getan und auch einen Kompromiss gefunden. Der Unterstand wird in Eigenleistung erbaut. Die Materialkosten für die Überdachung des Containerdorfes haben wir übernommen, da es auch unsere Sportanlage ist“, begründete der Verwaltungschef die Entscheidung.

Von Sorka Eixmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3