Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Der Konsul muss umdenken
Lokales Rendsburg Der Konsul muss umdenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 03.05.2013
Von Hans-Jürgen Jensen
Der Anwalt Ernst Joachim Fürsen ist seit 1980 Honorarkonsul der Niederlande in Rendsburg. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Büdelsdorf

Seit 1980 ist der Rendsburger Rechtsanwalt Ernst Joachim Fürsen Honorarkonsul der Niederlande. In seiner Familie hat das Tradition. Der promovierte Jurist ist nach derzeitigem Stand der letzte Nachkomme der Familie Zerssen, die das Amt seit 1853 von Generation zu Generation weitergibt. Kaum ein Rendsburger fühlt sich den Niederlanden so verbunden wie Fürsen. Deshalb lädt er traditionell zum Königinnentag ein.

Die Zahl der Gäste am späten Dienstagnachmittag schätzte Fürsen auf rund 300. Das waren deutlich mehr als in der Vergangenheit. Der Grund war klar: An diesem Tag übernahm der bisherige Prinz Willem-Alexander von Oranien von seiner Mutter Beatrix die Königswürde. Beatrix war eine Königin, die „unglaublich präzise“ aufs Protokoll achtete, sie sei eine „kluge, schlagfertige Frau“ gewesen, gewissermaßen „die Chefin der Holland AG“, plauderte Fürsen.

Er selbst glaube, dass Willem-Alexander „ein ganz toller König wird“, meinte der Konsul. Das sehe auch dessen Mutter so, denn „sonst hätte die Königin nicht abgedankt“. Besonders beliebt sei auch die Ehefrau des neuen Königs, „es gab in den Niederlanden eine Maximania“. Aber nun gibt es erstmals seit 123 Jahren wieder einen männlichen König. Damit wird aus dem Königinnentag ein Königstag, künftig vordatiert auf den 27. April, den Geburtstag von Willem-Alexander, erwartet Fürsen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!