Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Vertrag für OAR-Übernahme unterschrieben
Lokales Rendsburg Vertrag für OAR-Übernahme unterschrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 21.12.2017
Von Frank Scheer
Christoph Hohenschurz-Schmidt (links) und Dieter Braun-Oppert unterschreiben den Übernahmevertrag. Quelle: Frank Scheer

Dieter Braun-Oppert, Geschäftsführer des bisherigen Betreibers OAR, und Christoph Hohenschurz-Schmidt, Gesellschafter der kaufenden BAR Nord, unterschrieben den Vertrag. Nach fast 30 Jahren endet damit in wenigen Tagen die OAR-Geschichte. Ab 2018 ändert sich auf der 10000 Quadratmeter großen Kompostieranlage, die über den davor liegenden Recylinghof zu erreichen ist, nichts. Die Öffnungszeiten bleiben wie bisher.

Die BAR Nord ist ist ein junges Unternehmen. Seit Oktober existiert es. Neben Hohenschurz-Schmidt halten der Rendsburger Unternehmer Bernhard Scheil und die W-Bast aus Niedersachsen Anteile. Die BAR Nord wolle durch neue Absatzwege, neue Kunden und viele neue Ideen erfolgreicher als die defizitäre OAR am Markt agieren, so Hohenschurz. Neben dem Bordesholmer Platz betreibt die BAR Nord einen weiteren in Fockbek.

Aus Sicht der OAR wäre ein Weiterbetrieb in Eigenregie nicht mehr lange möglich gewesen. In den vergangenen Jahren fehlten pro Jahr bis zu 20000 Euro in der Kasse. Daher drängten die Versorgungsbetriebe Bordesholm, die 96 Prozent Anteile an der OAR haben, auch zu einem schnellen Verkauf.  „Weil es nicht unser Kerngeschäft ist, und wir diese Verluste nicht machen dürfen.“

In den nächsten Wochen folgt Schritt zwei des Deals: Die VBB werden das Grundstück des Recyclinghofes mit seinen 2200 Quadratmetern an den Kreis verkaufen, der es wiederum – wie bisher – an die AWR vermietet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Bahnhof Rendsburg - Müssen die Gleise raus?

Die Bahn bekommt den massiven Wasserschaden im Bahnhof in Rendsburg nicht in den Griff. Abdichtungsversuche hätte nichts gebracht, erklärt ihr Sprecher Egbert Meyer-Lovis auf Nachfrage. „Aus dem Gleisbereich“ laufe Wasser in den darunter liegenden Tunnel. „Nicht vor 2019“ sei der Schaden zu beheben.

Hans-Jürgen Jensen 21.12.2017

Souverän führt der TuS Jevenstedt die Tabelle der Verbandsliga West an. An dieser Erfolgsbilanz haben auch Mirko (24) und Mathis Mrosek (21) ihren Anteil. Auf beide Spieler muss Trainer Michael Rohwedder in der Frühjahrsserie mehr oder weniger verzichten.

Wolfgang Mahnkopf 21.12.2017
Rendsburg Nach Brand in Kronshagen - Stern-Beitrag empört Feuerwehren

Ein satirisch gemeinter Beitrag des Magazins Stern löst landesweit Empörung bei den Kameraden der Feuerwehren aus: Im aktuellen Jahresrückblick wird die vom verheerenden Brand betroffene Wehr in Kronshagen wegen angeblichen Eigenverschuldens als "Verlierer des Jahres" gestempelt.

Torsten Müller 20.12.2017
Anzeige