Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Kronshagen plant mit schwarzer Null
Lokales Rendsburg Kronshagen plant mit schwarzer Null
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.11.2018
Von Florian Sötje
Die neue Grundschule Kronshagen soll durch einen Anbau an den Verwaltungstrakt erweitert werden. 1,458 Millionen Euro stehen dafür im Haushaltsentwurf für 2019 bereit. Quelle: Torsten Müller
Kronshagen

Dass aus den Miesen beim Haushaltsentwurf im September nun doch ein positives Jahresergebnis wurde, liegt sowohl an der guten konjunkturellen Lage als auch an den gestiegenen Zuschüssen, die die Gemeinde Kronshagen vom Land bekommt.

Mehr Geld vom Land

Kämmerer Kay Götze rechnet im Haushaltsentwurf mit Einnahmen durch den Anteil an der Einkommenssteuer von 7,53 Millionen Euro. Durch die Gewerbesteuer fließen 4,5 Millionen Euro in die Kassen der Gemeinde. Doch auch das Land Schleswig-Holstein zeigt sich großzügig. Insgesamt knapp 1,27 Millionen Euro gibt dieses im Rahmen der Schlüsselzuweisungen für kommunale Infrastrukturmaßnahmen oder Schul- und Kitakosten dazu - 362.000 Euro mehr als im Vorjahr.

Großer Kostenfaktor ist der Anbau an der neuen Grundschule

Doch die Gemeinde nimmt im kommenden Jahr auch Geld in die Hand: 1,458 Millionen Euro sind für den Anbau an der neuen Grundschule Kronshagen eingeplant. Die tatsächliche Investitionshöhe wird sich aber erst aus den weiteren Bauplanungen ergeben.

Werden Bushaltestellen barrierefrei gestaltet?

Das leichte Plus für 2019 sah die SPD im Haupt- und Finanzausschuss als Möglichkeit, Geld für drei barrierefreie Bushaltestellen im Umfeld des Rat- und Gemeindehauses einzuplanen. Johannes Reimann (SPD) bezifferte diese Maßnahme mit 20.000 Euro. Immer wieder hätten ältere Menschen zum Beispiel auf dem Weg zum Wochenmarkt Probleme, beim Ein- oder Ausstieg. Der Grundgedanke fand bei den anderen Parteien Zustimmung. Das genauere Vorgehen soll im nächsten Bauausschuss im Februar beraten werden.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Windmühlen mit je 200 Metern Gesamthöhe will das Betreiber-Unternehmen Denker und Wulf in Groß Buchwald errichten. Für das Projekt in der Einwohnerversammlung am Dienstag gab es Beifall, aber auch Ablehnung. Kritik übten die Bürger an der Gemeinde.

Sven Tietgen 28.11.2018

Zum Sommer 2019 wird es in Kronshagen eine zweite kommunale Kindertagesstätte in den Räumen der ehemaligen Brüder-Grimm-Schule geben. Das bestätigte Bürgermeister Ingo Sander (CDU) jetzt auf Nachfrage. Die bisherigen Außengruppen für die "Füchse" der Kita Fußsteigkoppel sollen eigenständig werden.

Torsten Müller 28.11.2018

Die Gemeinschaftsschaftsschule in Nortorf hat sich einem Test durch das Kieler Instituts für Qualitätsentwicklung (IQSH) gestellt. Ergebnis: Die Schüler sollten auf kognitiver Ebene mehr angesprochen werden. Dafür sollen jetzt Ideen entwickelt werden, kündigt Schulleiter Timo Off an.

Beate König 28.11.2018