Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Premiere bei der Niederdeutschen Bühne
Lokales Rendsburg Premiere bei der Niederdeutschen Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 03.01.2018
Von Sven Detlefsen
Das Ensemble der Niederdeutsche Bühne Rendsburg – Willy Grünwald (stehend von links), Jasper Egge, Jennifer Bidder, Anita Czarnojan, Jasper Mess, Silke Frohbös sowie Marlis Kraft (liegend) – probt das neue Stück.

Der Gerichtsvollzieher ist Dauergast, und Klaus ist mit seiner Freundin Sabine ständig auf Sauftour. Die Schreinerei des jüngst verstorbenen Vaters droht den Bach runter zu gehen. Da taucht Tante Adele auf und nimmt das Zepter in die Hand. So lautet die Kurzfassung von "Tante Adele rüümt op!", mit dem die Niederdeutsche Bühne Rendsburg ab 20 Uhr im Rendsburger Stadttheater Premiere feiert.

Den Schwank in drei Akten von Fred Bosch, plattdeutsche Fassung von Marian Lachmann, hat Regisseur Uwe Grünhagen als erste Regiearbeit in Szene gesetzt: „Das ist Neuland für mich, aber es macht Riesenspaß.“ Seit fünf Jahren ist der 40 Jahre alte Banker bei der Theatertruppe aktiv. Bei dem Stück über die zupackende Tante ist Grünhagen als Regisseur eingesprungen. Seit August studieren die Laiendarsteller zwei- bis dreimal wöchentlich die Komödie in ihren eigenen Räumen auf der Probenbühne in Osterrönfeld ein.

Am Sonntag ist dann eine abschließende Probe auf der großen Bühne im Stadttheater angesetzt. Uwe Grünhagen, der in dem turbulenten Stück eigentlich die Nebenrolle des Gerichtsvollziehers übernehmen sollte, ist dankbar für die Möglichkeit, eine Art Generalprobe im großen Theater zu machen – das ist für die kleine Laienbühne keine Selbstverständlichkeit. Dann wird die resolute Tante (gespielt von Anita Czarnojan) Tischlermeister Klaus (Jasper Egge) ordentlich als Gesellen schuften lassen und setzt ihm die patente Schreinermeisterin Susanne (Jennifer Bidder) vor die Nase.

Termine für "Tante Adele rüümt op!": Sonntag, 14. Januar, ab 19 Uhr und am Freitag, 19. Januar, ab 20 Uhr im Stadttheater; dann Tour mit 19 Aufführungen in der Region: u.a. Mittwoch, 10. Januar, 20 Uhr Stadthalle Eckernförde; Sonntag, 21. Januar, 16 Uhr Heuherberge Sehestedt; Freitag, 9. Februar, 19.30 Uhr, Osterrönfeld, Alter Bahnhof; weitere Termine im Internet: www.nbr-ev.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Prognosen und Zielsetzungen hielt sich Nadeem Hussain vor Saisonbeginn zurück. Kein Wunder nach der enttäuschenden Vorsaison, in der sogar der Abstiegskampf ein Thema war. Der Trainer des TSVK sah sich bestätigt, da die Serie in der Verbandsliga Ost zwar gut begann, ehe es in ein Tief ging.

03.01.2018

Bei der Bewirtschaftung des Friedhofs in Bordesholm hat es einen Firmenwechsel gegeben: Der Kirchengemeindeverband hat einen ab 2018 gültigen Vertrag mit der Gärtnerei Christensen geschlossen. Im Frühjahr wird auf dem Friedhof eine Neuerung eingeweiht: ein Baumruhegrabfeld unter einer Blutbuche.

Frank Scheer 03.01.2018

Zu mehr als 100 Einsätzen mussten Polizei und Feuerwehr in Rendsburg und dem Kreisgebiet rund um den Jahreswechsel ausrücken. In Hohn wurden bei einem Carport-Brand zwei Autos zerstört; in Beringstedt brannte die Halle einer Kfz-Werkstatt nieder.

Sabine Nitschke 01.01.2018
Anzeige