Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Polizei fahndet nach Räubern
Lokales Rendsburg Polizei fahndet nach Räubern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 23.10.2018
Bei den drei Straftaten wurden die Täter von zwei Opfern ähnlich beschrieben. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Rendsburg / Schacht-Audorf / Hanerau-Hademarschen

Am Montag um 21.30 Uhr wurde ein 30-jähriger Fußgänger in Schacht-Audorf (Kanal Südseite, Fußgängerunterführung) von drei unbekannten Personen angegriffen. Alle drei waren mit Tüchern vermummt. Der Haupttäter, etwa 185 cm groß, sprach akzentfreies deutsch und soll unter Androhung von Schlägen Geld gefordert haben. Dem 30-jährigen Opfer gelang die Flucht zu Fuß und blieb unverletzt.

Gegen 00.45 Uhr am Dienstag wurde ein Raub aus Rendsburg, Danziger Straße, gemeldet. Ein 24-Jähriger war auf der Straße ebenfalls von drei vermummten Personen angesprochen und wurde unter Drohung mit einem Stock zur Herausgabe seines Handys und seines Geldes gezwungen. Auch in diesem Fall wurde der Täter als mindestens 180 cm groß beschrieben. Der Haupttäter sprach ebenfalls akzentfreies deutsch.

Weiterer Überfall ohne Täterbeschreibung

Um 03.30 Uhr, ebenfalls am Dienstag, wurde ein 28-Jähriger in Hanerau-Hademarschen in der Theodor-Storm-Straße Höhe Aldi von drei unbekannten Personen überfallen. Das Opfer wurde mehrmals ins Gesicht geschlagen. Als er am Boden lag, wurde ihm aus der Jackentasche Bargeld gestohlen.

Eine konkretere Beschreibung liegt hier nicht vor. Die Kripo prüft mögliche Tatzusammenhänge. Sofort eingeleitete Fahndungen der Polizei blieben erfolglos. Hinweise zu den drei Fällen können der Kripo in Rendsburg unter Tel. 04331/208-450 gemeldet werden.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das neue ÖPNV-Konzept des Kreises Rendsburg-Eckernförde für Flintbek und Bordesholm kommt grundsätzlich gut an. Bei der Bürgeranhörung im Bordesholmer Rathaus gab es aber auch viele Verbesserungsvorschläge für die neuen, ab 2021 geplanten Busverbindungen.

Sven Tietgen 23.10.2018
Rendsburg Fußgängertunnel - Lift fährt wieder

Rund sieben Stunden lang war der Fahrstuhl an der Südseite des Rendsburger Fußgängertunnels am Montagvormittag ausgefallen. Gegen 11.15 Uhr meldete das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt: Der Lift pendelt wieder.

Hans-Jürgen Jensen 23.10.2018
Rendsburg Regionalbahn evakuiert - Güterzug bremst Reisende aus

Auf freier Strecke mussten am späten Montagabend gegen 22.30 Uhr mehr als 100 Fahrgäste auf der Bahnstrecke zwischen Neumünster und Rendsburg aus einem Regionalzug in Busse umsteigen. Der unplanmäßge Halt am Bahnübergang in Bokelholm war nötig, weil dort ein Güterzug liegen geblieben war.

Beate König 23.10.2018