Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Pilgertouren mit Bibelzitaten im Kopf
Lokales Rendsburg Pilgertouren mit Bibelzitaten im Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 06.04.2019
Von Beate König
Mit Mütze und festen Schuhen zum Spaziergang ins Ich: Vikarin Fee-Victoria Meyer-Himstedt lädt zu Pilgertouren durch Nortorf ein. Quelle: Beate König
Nortorf

Das Pilgern eröffne einen anderen Umgang mit dem Glauben. Nicht der Pastor denke bei der Predigt von der Kanzel vor, während die Gemeinde still in den Kirchenbänken sitzt, sondern die Gläubigen kämen physisch und gedanklich selbst in Bewegung.

"Wir trauen dem Wort Gottes zu, dass es sich selbst in den Herzen Bahn brechen kann", erklärt Pastor Merten Biehl. "Jeder Gläubige ist ein selbst denkendes, vernunftbegabtes Wesen, das eine eigenen Beziehung zum Glauben entwickeln kann."

Pilgerstrecken sind drei bis fünf Kilometer lang

Die Strecken in den Stadtpark, nach Thienbüttel, in Richtung Gnutz und Bargstedt und nach Borgdorf-Seedorf sind jeweils drei bis fünf Kilometer lang. Zwischen Blüten und sprießendem Frühlings- und Sommergrün können die Gedanken spazieren gehen. "Wir können in der Schönheit der Natur Gott erfahren", so die Vikarin, die für jeden Pilgerdonnerstag rund zwei Stunden einplant.

Jeder Pilger nimmt ein Bibelzitat mit auf den Weg

Die Route beginnt in der Kirche mit einem Gebet. Dort wird als Impuls ein Bibelzitat ausgegeben, über das beim Wandern nachgedacht werden kann. Entschleunigen, sich dem Alltag entziehen, bewusst durchatmen, achtsam für sich und die Umwelt sein, sind die Ziele an den Abenden. Auf der Mitte jeder Strecke ist ein Sammelpunkt eingeplant. Zur Abrundung gibt es zum Abschluss in der Kirche einen Segen für alle Teilnehmer.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Teilnehmer jeden Alters sind willkommen, auch Kinder. Feste Schuhe und zum Wetter passende Kleidung sind die einzige Voraussetzung. Pilgern im Sommer, jeweils donnerstags, 19 bis 21 Uhr, 25. April, 2. und 23. Mai, 6. Juni, Treffpunkt ist die St. Martin Kirche, Niedernstraße 2, Nortorf.

Immer informiert: Nachrichten aus dem Kreis Rendsburg.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Wattenbeker Räucherkate - Verhandlungen mit der Pächterin

Vor Ostern wird eine vierköpfige Delegation der Gemeinde Wattenbek in einem Gespräch mit der Räucherkaten-Pächterin Petra Steffens ausloten, ob und unter welchen Bedingungen eine Fortführung ihres kulturellen Engagements ab 2020 möglich ist. Die Gemeinde hatte ihr den Pachtvertrag gekündigt.

Frank Scheer 06.04.2019

Der Tourismusverein Nortorfer Land und Naturpark Westensee hat seinen Vorstand neu gewählt. Erhalten bleibt das Erfolgs-Konzept: Für 86 Mitglieder, meist Besitzer von Ferienunterkünften, erstellt der Verein ein Gastgeberverzeichnis.

Beate König 05.04.2019
Rendsburg Freilichtmuseum Molfsee - Der Neubau ist im Zeitplan

Noch ist die Fassade grau, doch das soll sich ändern: Wenn der Neubau im Freilichtmuseum Molfsee Ende 2020 eröffnet wird, wird die Fassade, an der momentan noch der Beton zu sehen ist, komplett mit rostbraunem Cortenstahl verkleidet sein. Das Gebäude soll das Museum zukunftsfähig machen.

05.04.2019