Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Eisendorf sammelt den Müll anderer ein
Lokales Rendsburg Eisendorf sammelt den Müll anderer ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 07.04.2018
Von Beate König
Fünf Eisendorfer mit Gemeinschaftsgefühl: Eike Grage (von links), Eggert Hegerfeldt, Rick Hinz, Hans-Peter Thomsen und Klaus Wenner sammelten beim Dorfputz Basketballreste, Schnellrestaurant-Tüten und Schnapsbuddeln vom Knick am Straßenrand.. Quelle: Beate König
Eisendorf

„Die Abfälle finden wir an der Strecke nach Springwedel, seit das Restaurant an der Autobahn A7 eröffnet hat,“ erzählte Klaus Wenner, einer der rund 50 Eisendorfer, die beim Dorfputz regelmäßig anpacken. Mit Eike Grage, Eggert Hegerfeldt, Hans-Peter Thomsen und Rick Heinz ließ er sich auf einem Schlepper-Hänger zur Ausfallstraße transportieren, um den Müll der anderen von den Straßen- und Knickrändern zu sammeln.

Schnapsbuddeln und ein in Auflösung begriffener Basketball waren die größten Funde der ehrenamtlichen Putzkolonne. „Einmal habe ich eine Tüte mit einem toten Hund entdeckt, das war richtig ekelhaft,“ erinnerte sich Hegerfeldt. Andere Helfer fanden im sprießenden Grün in der Vergangenheit eine Tüte mit gammelnden Fischen, ein komplettes Autochassis und einen Schulranzen.

Weniger Müll als im Vorjahr

„Zum Glück hat keiner den Termin genutzt, um seinen Müll vorher in den Knick zu kippen und billig entsorgen zu lassen“, sagte Bürgermeister Bernd Irps erleichtet. In anderen Gemeinden sei das schon passiert. Die Müllmenge sei insgesamt geringer ausgefallen als im Vorjahr.

Bürgermeister Irps war mit der Zahl der Helfer zufrieden. Auch am ersten schönen Frühlingsabend im Jahr blieben die Eisendorfer nicht zum Angrillen zu Hause, sondern stellten das Gemeinwohl vor den privaten Spaß. „Es geht um unser Dorf!“ sagte Klaus Wenners. Er kennt die Vorbildfunktion der Erwachsenen: „Wir machen den Kindern vor, wie es geht.“

Hintergrund: Dorfputzaktion

Die Feuerwehr lädt jedes Jahr Freiwillige zum Frühjahrsputz im Dorf ein. Vom Dorfgemeinschaftshaus werden Mülltüten ausgeteilt, die Sammler in fünf Trupps eingeteilt und auf Schlepperanhängern zu den Strecken mit hohem Putzbedarf transportiert.

Mit Zangen, Forken und Händen klauben sie den Schiet aus den Rabatten, während die Feuerwehrleute ihr Fahrzeug aus dem Gerätehaus fahren, Tische und Bänke drinnen aufstellen und die Grillparty mit von der Gemeinden spendierten Würstchen und Getränken vorbereiten, erzählte Wehrführer Matthias Walter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Neumünster nach Rendsburg führt eine Zwei-Klassen-Straße. In der Mitte können Nortorfer wählen: Erstklassig fahren sie auf der sanierten Straße nach Neumünster, zweitklassig über Fahrbahnflicken, Risse und Löcher gen Rendsburg. Die Straßenbaubehörde kündigt Besserung an. Wann, ist offen.

Hans-Jürgen Jensen 24.04.2018

Ein Diebstahl hat in Rendsburg für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Ein Täter hatte aus einem Fahrradkorb ein iPhone gestohlen, das dann geortet werden konnte.

06.04.2018

Umweltbewusstes Handeln bringt der Stadt Nortorf den Titel „pestizidfreie Kommune“ ein. Der Bund für Umwelt und Naturschutz benannte bundesweit 200 Kommunen, Nortorf ist eine der 18 Vorbild-Gemeinden in Schleswig-Holstein.Nortorf kommt seit 13 Jahren ohne giftige Unkrautvernichtungsmittel aus.

Beate König 06.04.2018