Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Wahlplakate hängen noch in Quarnbek
Lokales Rendsburg Wahlplakate hängen noch in Quarnbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 10.11.2017
Von Sven Janssen
Bürgermeister Klaus Langer reicht es: AfD und FDP hängen ihre Wahlplakate in Quarnbek nicht ab, jetzt droht ein Bußgeld. Quelle: Sven Janssen
Quarnbek

„Wir haben die Parteien mehrfach aufgefordert, tätig zu werden“, sagt Klaus Langer. „Die AfD hat sich telefonisch zurückgemeldet und behauptet, dass sie die Plakate bereits abgenommen hätten, aber Unbekannte diese wieder aufgehängt haben“, erzählt der Bürgermeister. Über solche Erklärungen könne er nur mit dem Kopf schütteln.

„Wir werden die Plakate jetzt entfernen lassen und die Kosten dafür den Parteien in Rechnung stellen.“ Zusätzlich werde auch ein Bußgeld verhängt. Nach Angaben des Amtes Achterwehr könne dieses bis zu 2556 Euro betragen. Dass er die Kosten auf jeden Fall eintreiben will, daran lässt Langer keine Zweifel. „Wenn nicht gezahlt wird, dann werden wir notfalls auch gerichtlich gegen die Parteien vorgehen und das Geld einklagen.“

„Es kann sein, dass in einigen Gemeinden noch Plakate hängen, vor allem dort, wo wir keine eigenen Ortsverbände haben“, sagt dazu FDP-Landesgeschäftsführer Jan Voigt. Zuständig seien die FDP-Kreisverbände. „Ich werde mich mit denen in Verbindung setzen, um die Sache zu klären.“

Auch bei der AfD seien die Kreisverbände zuständig, so Landesfraktionssprecher Peter Rohling. Es sei tatsächlich vorgekommen, dass AfD-Plakate teilweise auch an anderen Standorten von Unbekannten wieder aufgehängt wurden. Auch er sagt zu, sich mit dem zuständigen Kreisverband in Verbindung zu setzen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Schloßplatz in Rendsburg beginnt in wenigen Tagen der Abriss von zwei markanten weit über 100 Jahre alten Gebäuden. Das Stintzinghaus und das Thormannhaus sollen bis Anfang Dezember fallen. An ihrer Stelle soll ein Neubau mit Wohnungen für alte Menschen und Demenzkranke entstehen.

Hans-Jürgen Jensen 09.11.2017

Ein besonderer Transformator namens "Ront" sorgt jetzt in Mühbrook dafür, dass in einem kleinen Wohnbezirk mit überdurchschnittlich vielen Photovoltaikanlagen nicht die Lichter ausgehen. Der neue, regelbare Ortsnetztrafo kann nämlich Spannungsschwankungen ausgleichen. Am Donnerstag wurde eingebaut.

Sven Tietgen 09.11.2017

Nach einem Unfall auf der Autobahn 215 am Mittwoch kurz vor Blumenthal in Richtung Kiel hatte es die Polizei mit rücksichtslosen Autofahrern zu tun, die die Absperrung ignorierten. Ein Tanklastzug war umgestürzt, der Fahrer wurde dabei verletzt.

09.11.2017