Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Imagefilm der Feuerwehr bei Renner
Lokales Rendsburg Imagefilm der Feuerwehr bei Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 01.12.2018
Die erste Station für den Fernseher und den Imagefilm der Feuerwehr wird im Kaufhaus Renner bei Imke Janneck gemacht - darüber freut sich Ortswehrführer Dirk Hagenah. Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

Genau den Fernseher gab es für die Arbeit, die sich die Wehrleute gemacht haben. „Wir haben uns für Mittel beim Landesfeuerwehrverband beworben. Wir haben ein Konzept vorgelegt und bekamen das Go“, erinnert sich Ortswehrführer Dirk Hagenah an den Beginn. „Wir mussten etwas tun und kamen auf die Idee. Umgesetzt haben es dann Lena Grezella, Lasse Naeve und Greta Claußen.“

Die Drei haben laut Hagenah die Ideen entwickelt und hatten zusätzlich die Idee mit der Förderung. „Dafür gibt es ein spezielles Programm beim Land. Das Konzept wurde weitergeleitet und von Landesfeuerwehrverband für gut befunden. Die Freude war groß“, erinnert sich Dirk Hagenah.

Mit Action-Cams gedreht

Das Filmmaterial wurde auf Dienstabenden und unterschiedlichen Veranstaltungen der Feuerwehr mit angeschafften Action-Cams und einer über die Sommermonate gemieteten Drohne gesammelt, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. „Die drei haben sich ganz viel einfallen lassen, der Film ist super geworden“, freut sich Hagenah.

Das Ziel der Arbeit: „Wir wollen der Öffentlichkeit mit kurzweiligen Clips zeigen, was Feuerwehr alles macht und kann. Und vor allem, dass Feuerwehr weitaus mehr ist, als nur mit roten Autos durch den Ort zu fahren und Brände zu löschen“, sagt Hagenah mit einem Schmunzeln.

Größere Werbeaktion

Eine größere Werbeaktion gab es bereits anlässlich des Dorffestes im September. „Wir haben Visitenkarten verteilt und auf unsere Dienstabende hingewiesen.“ Gleichzeitig hatte der Imagefilm Premiere am Stand der Feuerwehr.

Die Mittel für den Kauf der Action-Cams und des Fernsehers wurden aus dem Lottotopf des Landesfeuerwehrverbands gesponsert. „Darüber sind wir sehr froh und bedanken uns auch für die tolle Unterstützung.“

Vorführung im Kaufhaus

Froh ist man bei der Wehr in Großflintbek aber auch, dass die Geschäftsinhaber mitmachen. Imke Janneck vom Kaufhaus Renner hat sofort zugesagt, das TV-Gerät zu installieren und den Film während der Öffnungszeiten zu präsentieren. „Die Unterstützung in der Gemeinde ist groß“, freut sich Hagenah. Da besonders die jüngeren Besucher ganz fasziniert von den Filmaufnahmen der Feuerwehr sind, hat Janneck sofort mitgedacht: „Wir haben jetzt auch Feuerwehr-Spielzeug dort platziert.“

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Weihnachtsmarkt fällt aus - Keine Buden für Flemhude geliefert

Es ist eine traurige Nachricht gleich zu Beginn der besinnlichen Adventszeit: Der drei Jahrzehnte alte und im Kieler Umland beliebte Weihnachtsmarkt rund um die alte Feldsteinkirche in Flemhude fällt aus. Der Budenbeschicker hat seine Ware nicht geliefert. Es gibt aber eine kleine Alternativlösung.

Florian Sötje 30.11.2018

In der Fußball-Landesliga Schleswig erwartet der Büdelsdorfer TSV am letzten Spieltag des Jahres den Aufsteiger vom MTSV Hohenwestedt. Die Elf des TuS Jevenstedt ist Gastgeber für den Gettorfer SC, während der Osterrönfelder TSV den TSV Rantrum empfängt.

Andrè Haase 30.11.2018

Der Baumfrevel am Schulzentrum Suchsdorfer Weg in Kronshagen schockte viele. Der Vandalismus erreichte damit vor vier Wochen eine neue Qualität in einem Jahr, das ruhiger verlief als 2017. Die Gemeinde hält am Sicherheitskonzept fest und will dafür 45.000 Euro in den Haushalt 2019 einstellen.

Torsten Müller 30.11.2018