Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Rodungen liegen im Zeitplan
Lokales Rendsburg Rodungen liegen im Zeitplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 06.11.2018
Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

Marcel Dönicke, Umwelttechniker der Gemeinde Flintbek, war Dauergast bei den Rodungsarbeiten. „Es hat alles schneller geklappt, als wir geplant haben“, lobt Dönicke das Engagement der Mitarbeiter von Firma Thun, die seit Montagfrüh auf der Fläche aktiv sind. Wie berichtet wurde der Beschluss der Gemeindevertretung, die dichtgewachsene Tannenschonung zu roden, umgesetzt. „Besonders dort im Eingangsbereich der Gemeinde soll es eine offene, schön bepflanzte Fläche geben“, erklärte Dönicke.

Forstfräse mit 380 PS

Mit einer Forstfräse war Hans-Hendrik Delfs von der Firma Thun auf der Fläche unterwegs. „Die Bäume wurde gefällt und sofort geschreddert“, erklärte Dönicke das Vorgehen. 380 PS hat die schwere Maschine, die sich langsam durch den Boden fräst. „Im hinteren Teil, dort ist eine Hanglage zum Heidberg, haben wir die Baumstumpen stehen gelassen. Das sichert den Hang“, ist Dönicke sicher.

Im vorderen Teil der rund 2800 Quadratmeter großen Fläche ist alles entfernt worden – bis auf drei Bäume im Bereich des Versorgungshäuschens. „Dort befinden sich Nester von Waldameisen. Die sind geschützt und wir haben daher auch Gespräche mit den Mitarbeitern der Ameisenschutzwarte Nord gehabt“, so der Umwelttechniker. Da es keine Gründe gab, um die Tiere umzusiedeln, wurde entschieden, ihnen Nahrung und Schutz in Form von Bäumen zu lassen. „Im Klartext bedeutet das, dass die Waldameisen in die Fläche integriert werden“, sagt Marcel Dönicke.

Neuanpflanzung noch im Herbst geplant

Er hofft, mit der Neuanpflanzung von heimischen Sträuchern und Bäumen kurzfristig starten zu können. Sein Budget für die Verschönerung der Fläche liegt bei 15000 Euro.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Hilflose 86-Jährige - Kinder retten gestürzte Frau

Zwei Kinder retteten in Fockbek eine hilflose Frau. Die 86-Jährige war auf einem Sandweg neben einer Holzbrücke gestürzt und nicht ansprechbar. Die Jungs waren mit ihrem Fahrrad unterwegs. Sie riefen die Polizei und warteten, bis die Beamten kamen. Die Polizei bedankte sich mit Geschenkpaketen.

Hans-Jürgen Jensen 06.11.2018

Schadlos hielt sich vor allem das Spitzenquartett, das vom souverän mit sieben Punkten Vorsprung in Front liegenden Tabellenführer TSV Vineta Audorf angeführt wird. Audorf siegte beim TSV Kropp II mit 5:3, die Torjäger Kevin-Miles Wardin und Tim Kluck trafen erneut.

Dieter Behrens 06.11.2018

Die Praxis ohne Grenzen in Rendsburg gehörte am Montag zu den für den Bürgerpreis des Landes Nominierten. "Eine hohen Ehre", sagt Diana Marschke, Geschäftsführerin der Diakonie Rendsburg-Eckernförde, Trägerin der Praxis in der Moltkestraße. Ärzte behandeln dort Patienten ohne Krankenversicherung.

Hans-Jürgen Jensen 05.11.2018