Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Mutter stirbt bei Unfall an der A7
Lokales Rendsburg Mutter stirbt bei Unfall an der A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 25.07.2018
Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Quelle: Hans-Jürgen Jensen (Symbolfoto)
Bordesholm

Tragisches Familienunglück auf der Autobahn 7: Eine 51 Jahre alte Mutter ist bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Bordesholm und Warder ums Leben gekommen. Ihre beiden 14 und 17 Jahre alten Kinder und der 51 Jahre alte Familienvater wurden bei dem Unfall am Dienstagabend schwer verletzt. Der Gesundheitszustand der beiden Kinder sei stabil, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Das Auto der vierköpfigen Familie war am Dienstag auf der Durchreise in Richtung Norden gegen einen Laster gekracht. „Der Wagen fuhr nahezu ungebremst in den Lkw“, sagte der Polizeisprecher. Am Steuer des Pkw saß der Familienvater. Er konnte bislang noch nicht von den Beamten zur Unfallursache befragt werden.

Zur Herkunft der Familie konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Familie war mit einem Leihwagen unterwegs.

Die A7 wurde am Dienstagabend für mehrere Stunden in Richtung Flensburg gesperrt. Dadurch kam es sowohl auf der Autobahn als auch den Umgehungsstraßen über mehrere Stunden zu Behinderungen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg SPD-Machtkampf in Nortorf - Sozialdemokraten fetzen sich

In der SPD in Nortorf fliegen die Fetzen. Die Frontlinie verläuft zwischen dem Fraktionsvorsitzenden Willi Gronewald und dem kommissarischen Parteichef Kurt Wolff. Wolff forderte Gronewald auf, seinen Sitz in der Stadtvertretung niederzulegen. Gronewald drohte Wolff mit dem Parteigericht.

Hans-Jürgen Jensen 25.07.2018
Rendsburg Kanaltunnel wieder frei - Lange Staus nach Verkehrsunfall

Nach einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen im Rendsburger Kanaltunnel am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr gab es lange Staus in beide Richtungen. Menschen wurden nach bisherigen Angaben nicht verletzt. Nach dreieinhalb Stunden wurde der Tunnel wieder freigegeben.

24.07.2018

Trockenheit und Hitzewelle: Der Pegel des Bordesholmer Sees ist so niedrig wie seit Jahren nicht mehr - täglich zieht sich das Wasser einige Zentimeter zurück. Die erste Konsequenz: Das Sprungbrett an der Freibadestelle wurde gesperrt. Algen und Bakterien sind in diesem Sommer noch kein Problem.

Frank Scheer 24.07.2018