Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Auf der Reise zum Pluto-Hunde-Coiffeur
Lokales Rendsburg Auf der Reise zum Pluto-Hunde-Coiffeur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 22.09.2018
Von Beate König
So sieht Freundschaft aus: Die Schola cantorosa zeigte eine schöne Bühnenchoreographie.. Quelle: Beate König
Nortorf

Die feine Komposition der "Gays in Space II"-Show des Schola-Cantorosa-Ensembles, das im Ohnesorg-Theater in Hamburg seinen Stammsitz hat, überzeugte: In maßgeschneiderten weißen Overalls mit selbst designten, leicht glitzernden Raumfahrtemblemen sahen sie aus wie futuristisch uniform eingekleidete Raumschiffgäste.

Maßgeschneidert wie die Outfits waren die selbst geschriebene Texte auf bekannte Schlager, Popsongs oder Filmmusiken, die zur Handlung passten: Die 35 Herren hatten sich auf eine Reise ins All mit Weltraumspaziergängen gemacht. Ein Ausflug zum Pluto-Hunde-Coiffeur und Kontakt zu einem blindem Passagier gehörten zur Handlung.

Abwechslungsreicher Abend

Gekonnt spielten die singenden Raumfahrer mit Gesten und exaltierter Sprachmelodie, die schwulen Männern in der Gesellschaft zugeordnet werden. Bis zu sechsstimmige Sätze machten den Abend auch musikalisch abwechslungsreich. Sphärische Weite erzeugte das gesummte Voyager-Startrek-Motiv, Tanzlust weckte das genau durchchoreographierte Stück „I just wanna dance!“

Hier sehen Sie Bilder vom Auftritt der Schola Cantorosa.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim irischen Segenswunsch zum Abschluss des Konzerttags „Sing ein Lied“ wurde es eng am Altar in der St. Martin-Kirche: Fast 200 Viertklässler aus Schulen des Amtes Nortorfer Land sangen Schulter an Schulter. Die Bürgerstiftung Nortorfer Land überreichte jeder Klasse eine Urkunde und 200 Euro.

Beate König 22.09.2018

Brechen im politischen Bredenbek atmosphärisch neue Zeiten an? Bartelt Brouer (SPD), ehemaliger Bürgermeister von Bredenbek, griff in der Sitzung der Gemeindevertretung seinen Nachfolger Thorsten Schwanebeck (FWB) mehrmals persönlich an: „Hundert Tage Schwanebeck – außer Spesen nichts gewesen.“

Torsten Müller 21.09.2018

Nass und windig war es beim Richtfest der Rumohrer Kita am Freitag, aber die Freude über den Baufortschritt überwog bei den Gästen. Beim Richtspruch gab es Applaus, traditionell wurde ein Schnaps getrunken, bevor die Gäste trocken und windgeschützt die neuen Räume unter die Lupe nehmen konnten.

21.09.2018