Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Gemeinschaftsschule ausgezeichnet
Lokales Rendsburg Gemeinschaftsschule ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 26.09.2018
Von Beate König
Glücklich über die Auszeichnung als Botschafterschule Berufswahlsiegel (von links): Yvonne Gerth, Anna Reimers, Anne Quade und Timo Off. Quelle: Beate König
Nortorf

Als Botschafterin für Konzepte zur Berufsorientierung stellt die Gemeinschaftsschule zukünftig auch Gymnasien im Kreis ihre Arbeit vor.

Die Schule hat bereits ein Berufswahlsiegel, das bei einem freiwilligen Zertifizierungsprozess für weiterführende Schulen mehr als 2000 Schulen bundesweit erhielten. Das jeweils vier Jahre geltende Siegel wird von der Siemens AG, J.P. Morgan, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und von der Bundesagentur für Arbeit gefördert.

Schwerpunkt war diesmal das Thema Inklusion

Schwerpunkt für die Bewerbung als Botschafterschule war in diesem Jahr Inklusion in der Schule. „Wir arbeiten mit der Förderschule nebenan gut zusammen“, berichtete Ivonne Gerth. Die Lehrerin ist Koordinatorin für Berufsorientierung. Für zwei sehbehinderte Schüler wurden Treppen umgebaut, für zwei Rollstuhlfahrer und einen autistischen Schüler besondere Praktikumsplätze geschaffen. In neuen Flex-Klassen bereiten sich die Schüler mit vier Praktika und einem Langzeitpraktikum auf einen Abschluss vor, der dem Hauptschulabschluss entspricht.

Berufsberater hat ein Büro in der Schule

Langjährige Kontakte zu Betrieben oder die Verbindung zu Kooperationsbetrieben konnte die Schule außerdem auflisten. Zwei Berufs-Coaches und ein Berufsberater, der in seinem Büro in der Schule Eltern und Schüler berät, holen ebenfalls das Thema Berufswahl in die Schule.

Aus Berlin nahmen Oberstufenleiterin Silke Günzel, Ivonne Gerth, Berufscoach Anne Quade und die Schülerinnen Anna Reimers und Natali Huber eine Bestätigung mit. Die Berufsorientierung für die Oberstufe weiter ausbauen, ist ein neuer Impuls. Das Interesse für Berufe soll von der 5. bis 13. Klasse in der Schule geweckt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Sicherheitskonzept für das Schulzentrum in Kronshagen muss weitgehend ohne Video-Überwachung auskommen. Diese Auskunft erhielt Bürgermeister Ingo Sander vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD). Kameras seien nur im Bereich des Fahrradabstellplatzes möglich.

Torsten Müller 26.09.2018
Rendsburg Lufttransportgeschwader - Steht ne Transall auf der Wiese

Die neue Attraktion der 2500-Einwohnergemeinde Hohn ist komplett. Bundeswehrsoldaten schraubten am Dienstag die beiden Flügel an eine ausgemusterte Transall.

Hans-Jürgen Jensen 25.09.2018

Zum vierten Mal innerhalb der letzten zehn Jahre will das Amt Bordesholm den Umlagesatz für seine 14 Gemeinden senken. Grund dafür ist die gute Wirtschaftslage. Eine Reduzierung um einen halben Prozentpunkt dürfte sicher sein, Spielraum für mehr besteht.

Frank Scheer 25.09.2018