Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Betrieb in der Gartenoase beginnt
Lokales Rendsburg Betrieb in der Gartenoase beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 25.06.2018
Schulleiterin Wiebke Horstmann bei ihrer Ansprache zur Eröffnung der Garten-Oase in der Grundschule Eidertal Molfsee, im Hintergrund ein kleiner Chor. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Molfsee

Rückblick: Schon lange gibt es einen Schulgarten in der Grundschule, schon lange war der Garten allerdings komplett verunkrautet. „Das war nicht schön und keiner hat sich dort mehr wohl gefühlt“, erklärte Schulleiterin Wiebke Horstmann. Dann kam Sven-Okke Struve vom Natur- und Umweltschutzverein Molfsee mit einer Spende, denn: „Wir haben eine großzügige Spende im vergangenen Jahr vom verstorbenen Rainer Detlefsen erhalten. Schulleiterin Wiebke Horstmann machte uns auf Nachfrage auf das Problem des Schulgartens aufmerksam. Da wollten wir helfen“, erklärte der Vereinsvorsitzende.

Und nicht nur er, auch vom Lions-Club gab es – genau wie von der Gemeinde – weitere Unterstützung, so dass am Ende mehr als 13 000 Euro zur Verfügung standen. Planer Joachim Morawietz wurde beauftragt und die Arbeiten begannen wie berichtet.

Montagmorgen durften die Mitglieder vom Schülerparlament und die geladenen Sponsoren erstmals einen Blick in die Gartenoase werfen. Für Wiebke Horstmann ein wichtiges Projekt. „In Zukunft gärtnern die Kinder in zwei Hochbeeten, ernten Obst und Früchte, beobachten Insekten und Vögel im dafür aufgestellten Koloniebaum, das ist alles wunderbar geworden“, erklärte die Schulleiterin. Für sie steht fest: „Wir müssen die Erde achten. Je mehr wir unsere Tiere und Pflanzen kennen, umso besser können wir sie alle schützen.“

Emma hatte sich bereits die Insektenhotels genauer angesehen und Eier entdeckt, Pia war von den Fledermauskästen beeindruckt: Die Vertreter der einzelnen Klassen bekamen von den Sponsoren Päckchen mit Kresse- und Feldsalatsamen überreicht. „Wir können vor den Sommerferien ja nichts mehr säen, weil während der Ferienzeit niemand hier ist, der das Wachsen begleitet. Aber nach den Ferien geht es los“, versprach Horstmann. Planer Joachim Morawietz hob die Bedeutung des Quellsteins hervor, denn: „Das Wasser zieht zudem vielfältige Tierarten an, allerdings müssen sie alle fliegen können, denn die Oase liegt schließlich im Innenhof.“

Künftig soll eine Garten-AG die Oase gemeinsam mit dem Hausmeister pflegen . Alle Kinder der Schule nutzen den neuen Lernraum als anschaulichen Ort für Naturschutz und Naturerleben. Damit die scheidenden Viertklässler nicht traurig sind, gab es für die Vertreter der 4 a und 4 b vorgezogenen Sonnenblumen. „Die werden von Euch vor den Ferien eingepflanzt, als Erinnerung“, betonte die Schulleiterin.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die St. Johanniskirche feierte am Sonntag ihr Gemeindefest - und seit 15 Jahren gehört das Entenrennen auf der Eider dazu. 75 der gelben Plastiktiere wurden auf eine 500 Meter lange Tour geschickt.

Frank Scheer 25.06.2018
Rendsburg Stichwahl in Brunsbüttel - Martin Schmedtje wird Bürgermeister

Martin Schmedtje, Pressesprecher des Kreises Rendsburg-Eckernförde, wird neuer hauptamtlicher Bürgermeister in Brunsbüttel. Der parteilose 51-Jährige setzte sich am Sonntag bei der Stichwahl mit 53,7 Prozent gegen seinen Mitbewerber Dietrich Wienecke (46,3 Prozent) durch.

Frank Scheer 24.06.2018
Rendsburg Langwedeleler Schoolkat - Gelungenes Dorf-Musikfest

Beim dritten Dorf-Musikfest im Garten der Langwedeler Schoolkat kamen die 80 Gäste musikalisch und kulinarisch voll auf ihre Kosten.

24.06.2018
Anzeige