Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Millionenprojekt an Verwaltungsakademie
Lokales Rendsburg Millionenprojekt an Verwaltungsakademie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 02.11.2017
Von Achim Dröge
Unter den Augen von Prof. Joseph Konrad Rogosch steckt Schulvereinsvorsitzende Jörg Bülow eine Tüte mit Münzgeld in den Kupferzylinder, der von Nils Ladewig (von links) gehalten wird. Quelle: Sven Tietgen

„Der Fachkräftemangel ist auch in der Verwaltung angekommen. Mit dem Neubau werden wir eine hochmoderne und attraktive Einrichtung anbieten können“, erklärte der Schulvereinsvorsitzende Jörg Bülow bei der Grundsteinlegung vor zahlreichen geladenen Gästen.

Der Trägerverein, der die Aus- und Weiterbildung als öffentliche Aufgabe für die Kommunen des Landes organisiert, nimmt für das Projekt viel Geld in die Hand. Rund 5,7 Millionen Euro wird das Bauwerk kosten, das anstelle des mittlerweile abgerissenen alten Variel-Gebäudes errichtet wird. Der Abriss des Betonplattenbaus aus den 1960er-Jahren gestaltete sich kompliziert – das Gebäude war direkt verbunden mit dem 1993 errichteten Hauptgebäude. Der Neubau wird für die Aus-, Fort- und Weiterbildung mit einem Großraum sowie zwei teilbaren Multifunktionsräumen ausgestattet. Dazu baut die Firma Prien aus Hamburg, die als Generalunternehmer fungiert, 27 Unterbringungszimmer ein – deutlich weniger als im Varielbau zuvor.

Bis zum Abriss standen dort 70 Zimmer zur Verfügung. „Bordesholm liegt im Land sehr zentral, die Übernachtungen der Teilnehmer der Aus- und Fortbildungen haben in den vergangenen Jahren abgenommen“, erklärte der ehemalige Studienleiter Ernst Halle. Das Geld für den Neubau stammt aus Bundes- und Landesmitteln, weitere rund 1,3 Millionen Euro investiert der Schulverein in die Sanierung des bestehenden Akademiegebäudes mit 150 Unterbringungszimmern für bis zu 300 Auszubildende. Das Geld fließt zu einem Großteil in die Modernisierung des Brandschutzes sowie in die Erneuerung der Versorgungstechnik.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Autobahn 7 in Richtung Hamburg wird zwischen dem Rendsburger Kreuz und der Anschlussstelle Neumünster-Nord weiter gebaut. Ab Montag wird der Verkehr Richtung Süden in Höhe der Anschlussstelle Bordesholm auf die Gegenfahrbahn geleitet. Die Anschlussstelle ist Richtung Süden gesperrt.

Gunda Meyer 01.11.2017

Die Bigband der Christian-Timm-Schule in Rendsburg steht bald ohne Leiter da. Musiklehrer Kai Radzanowski geht nächstes Jahr in den Ruhestand. Die Schule bemüht sich, einen Nachfolger zu finden. Mit Unterstützung der Altstädter Vogelschützengilde, könnte es auch ein Musiker von Extern werden.

Beate König 01.11.2017

Auf dem Gelände der ehemaligen Eiderkaserne in Rendsburg soll mit anfangs 15 Plätzen das erste Tageshospiz in Schleswig-Holstein entstehen. Die stationären Hospizplätze reichen nicht aus. Hinter dem Konzept steht die kirchliche Pflege Lebensnah.

Hans-Jürgen Jensen 01.11.2017
Anzeige