Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Umsatzplus von mehr als 25 Prozent
Lokales Rendsburg Umsatzplus von mehr als 25 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.03.2019
Von Frank Scheer
Das Nahversorgungszentrum bei Edeka in Bordesholm soll deutlich erweitert werden. Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

Bei der letzten Cima-Untersuchung vor acht Jahren hatte der Umsatz bei 73 Betrieben nur bei 43 Millionen Euro gelegen. Mehrere Gründe sind laut Cima-Mitarbeiter Julia Lemke, die das Einzelhandelskonzept im Bauausschuss präsentierte, für die Steigerung ausschlaggebend.

Städtebauförderung und bessere Möglichkeiten

Kaufkraftzuflüsse, vor allem auch aus dem Umland, resultierten vor allem aus der Verbesserung der Einkaufsmöglichkeiten, vor allem durch das neue Zentrum mit Edeka und anderen Läden am Brüggen-Turm in der Bahnhofstraße. Außerdem: Die „städtebaulichen Umbaumaßnahmen im Ortskern haben zu einer deutlichen Attraktivierung geführt“, so die Gutachterin. Gut 20 Millionen Euro wurden in den vergangenen zehn Jahren investiert.

Empfehlung: Keine neuen Märkte

Aus ihrer Sicht ist beim Umsatz aber nicht mehr mit so starken Steigerungsraten zu rechnen. Die Gemeinde sollte bei strategischen Entscheidung bei Geschäften, die Waren des täglichen Bedarfs anbieten, auf eine „Optimierung der bestehenden Strukturen setzen“. Im Klartext: Die Kommune sollte keine neuen Märkte mehr genehmigen, sondern nur die Modernisierung und Erweiterung der bestehenden Läden. „Zusätzliche Flächen würden den Wettbewerbsdruck erhöhen“, so Lemke.

Erweiterung auf dem Brüggen-Gelände

Die Cima befürwortet auch eine Erweiterung des Einkaufszentrums am Brüggen-Turm. Dort will sich Edeka von 2340 auf 2955 Quadratmeter vergrößern. Im Bereich des Kik-Marktes soll ein Getränkemarkt entstehen. Der Textildiscounter soll in ein neues Gebäude umziehen, das auf der freien Fläche demnächst gebaut werden soll.

Mehr aus Rendsburg lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trist, grau und nicht einladend: So lässt sich die Atmosphäre rund um den Baumtorso der historischen Linde in Bordesholm beschreiben. Mit der Vegetationszeit dürfte demnächst wieder ein Leben aufkeimen – wie aber das Drama um das im Mai 2018 zusammengebrochene Naturdenkmal ausgeht, ist offen.

Frank Scheer 06.03.2019

Nachdem Henning Hardt, der bisherige Trainer des Büdelsdorfer TSV, Ende Februar sein Amt niederlegte, übernimmt nun BTSV-Urgestein Volker Truschkowski bis zum Saisonende in der Landesliga Schleswig. Sein erklärtes Ziel für den restlichen Verlauf der Saison ist der Klassenerhalt.

06.03.2019

Sturm „Bennet“ hat auch den bei Spaziergängern beliebten Seerundweg in Bordesholm heimgesucht. Eine Doppelerle wurde umgeknickt, Bauhofmitarbeiter fällten jetzt den Baum. Umgefallen ist auch eine mächtige Esche – zum Glück nicht auf den Rundweg.

Sven Tietgen 06.03.2019