Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Sind wieder Störche im Horst?
Lokales Rendsburg Sind wieder Störche im Horst?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 12.06.2018
Der Blick von Burkhard Topp geht mehrfach täglich zum großen Horst, der in direkter Nachbarschaft steht und auf neue Bewohner wartet. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Blumenthal

Topp hat aus seinem Garten beste Aussicht auf den Horst und auch auf Flugbewegungen am Himmel. Daher hat er auch schnell bemerkt, dass wieder Störche im Bereich der Gemeinde Blumenthal unterwegs sind. "Mir war allerdings klar, dass es für Paarung und Nachzucht zu spät ist", stellt Burkhard Topp fest. Denn eigentlich beginnt die Brut meist im April, nach 30 bis 32 Tagen schlüpfen die Jungen.

Hoffnung auf neue Brut

"Ich habe einfach die Hoffnung, dass sich die beiden, die auch schon Paarungsverhalten gezeigt haben, den Ort merken und im nächsten Frühjahr zum Brüten wiederkommen", so Topp. 2013 hatte es eine Grundsanierung des Horstes gegeben, ein Jahr später war viel Leben auf dem Horst. Burkhard Topp erinnert sich: "Zwei Störche waren bei uns, es wurde wohl auch gebrütet." Seine damalige Mutmaßung wurde vom offiziellen Weißstorch-Gebietsbeauftragten Jürgen Lustig bestätigt.

Lustig konnte die Tiere aufgrund ihrer Beringung zuordnen: Das Männchen mit der Nummer DEW 7X075 wurde 2010 als Nestling in Großharrie beringt und war 2013 gemeinsam mit einem unberingten Weibchen Brutvogel in Schmalstede. Ob es dann der Neubau in Blumenthal war oder purer Zufall, das weiß keiner, aber: Das Schmalsteder Männchen verließ Schmalstede und ging nach Blumenthal, dort blieb er nicht lange allein, ein – ein polnisches Weibchen mit der Ringnummer VN6697 wurde seine Gefährtin.

Keines der Tiere ist beringt

Allerdings gab es kein Happyend und es wurde still am und im Horst. Bis zum Beginn der vergangenen Woche, als Topp erstmals wieder Gäste auf dem Horst entdeckte. Um "Wiederholungstäter" aus früheren Jahren kann es sich bei den aktuellen Störchen im Übrigen nicht handeln, denn: "Keines der Tiere ist beringt", weiß Topp. Den Weißstorch-Gebietsbeauftragten hat er auch schon informiert, nun bleibt abzuwarten, wie häufig die Zwei sich blicken lassen.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Werner Kärgel (CDU) ist erneut Bürgermeister in der Gemeinde Brügge. Der 63-jährige ehemalige Telekom-Angestellte wurde am Montagabend einstimmig zum Gemeindechef gewählt. Es ist seine vierte Amtsperiode, 15 Jahre steht er bereits an der Spitze der Kommune.

Frank Scheer 12.06.2018

Bovenau hat einen neuen Bürgermeister. Nachfolger von Jürgen Liebsch (CDU) ist sein Parteikollege Nikolaus Träuptmann. Er gewann die Abstimmung in der Gemeindevertretung am Montagabend im dritten Wahlgang.

Hans-Jürgen Jensen 13.06.2018

Tage, Wochen oder Monate? Wie viel Zeit dem Rest der Bordesholmer Linde bleibt, ist noch unklar. Die Gemeinde wird bei der Unteren Naturschutzbehörde in Rendsburg umgehend den Antrag auf Rodung des Naturdenkmals stellen. Vor einer Woche waren zwei dicke Stämme abgebrochen.

Frank Scheer 12.06.2018
Anzeige